Hospiz im Ahrtal – Besuche sind jederzeit möglich

Forum im Aktiplan

Verzällsche rund um Themen nicht nur der Rheinmeile +++ Einfach anmelden und posten.

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

Weil menschliche Nähe am Ende wichtig ist

Besuche sind jederzeit nach Absprache möglich – Hospiz im Ahrtal hat Regelungen gemäß der aktuellen Landesverordnung ausgeweitet

KREIS AHRWEILR. Viele freuen sich angesichts sinkender Inzidenzzahlen über zunehmende Öffnungsschritte. Es herrscht allerdings mancherorts noch Verwirrung in der Bevölkerung über das, was wegen den Pandemiereglungen gerade geht oder was nicht. Auch das stationäre Hospiz im Ahrtal erreichen wieder verstärkt Nachfragen wegen der Besuchsregelungen: Wer, wann, ob und wie lange kommen kann.

Ganz geschlossen hatten wir nie. Erst recht nicht bei Krisensituationen. Wenn sich etwa der Allgemeinzustand eines unserer Hospizgäste deutlich verschlechtert hat oder das Leben eines Hospizgastes sich dem Ende zu neigt. Aber auch, wenn einer unserer Gäste noch dringenden Klärungsbedarf mit Angehörigen hatte und eine Aussprache wünschte“, stellt Anna Louen, stellvertretende Hospizleitung und zuständig für den Sozialdienst des Hauses, klar. Dann seien Besuche natürlich auch kurzfristig arrangiert worden. Und sie fügt zu den aktuellen Modalitäten an: „Besuche sind zu einer Kernzeit von 10 bis 17 Uhr, nach telefonischer Anmeldung, an allen Tagen grundsätzlich möglich und können in Krisensituationen nach Rücksprache mit der Hausleitung auch noch ausgeweitet werden. 
Menschliche Nähe am Lebensende ist für das Team des stationären Hospizes im Ahrtal essenziell. Deshalb ist es froh, dass mittlerweile neben den hauptamtlichen auch die ehrenamtlichen Hospizbegleiter und Hoszpizbegleiterinnen längt vollständig geimpft sind und dass gemäß der nun gültigen Landesverordnung für Rheinland-Pfalz die Regelungen für externe Besucher angepasst werden konnten. Demnach gibt es keine generelle Begrenzung der Besucherzahl auf beispielsweise zwei Besuche am Tag oder auf eine Person im Zimmer der Hospizgäste mehr. Bei vollständig geimpften oder genesenen Personen ist die Anzahl der Besucher im Gastzimmer nun ebenfalls nicht mehr begrenzt. Zudem stehen der Mehrzweckraum und der Außenbereich des Hauses für die Treffen mit Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten zur Verfügung. Das Team begrüßt auch im Namen der Hospizgäste, dass sich viele Abläufe so gut eingespielt haben und wieder mehr persönliche Begegnungen erfolgen können. 

Wer einen Besuch im stationären Hospiz am Bad Neuenahrer Dorotheenweg plant, melde sich vorab montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr beim Leitungsteam unter 02641-9187510 (Yasmin Brost/Brigitte Raschke) oder unter 02641-91875 30 (Anna Louen).

Pressemeldung: Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V.
© Foto: Hospiz-Verein Rhein-Ahr Das stationäre Hospiz im Ahrtal

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X