Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Informationen zur Fairen Woche in Sinzig

Aktiplan Anzeige

Spannende Informationen zur Fairen Woche

Die diesjährigen Fairen Wochen vom 16. bis 30. September widmen sich dem Thema Mode und nachhaltige Textilien unter dem Motto „Fair steht dir – #Fairhandeln für Menschenrechte weltweit“. Die Fairtrade-Stadt Sinzig beteiligt sich wieder an den Fairen Wochen mit Aktionen und Informationen zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit Kleidung.

Eröffnung

Foto: Renate Adams - Walburga Greiner vom Weltladen Remagen-Sinzig und Sigrid Saak und Ingo Binnewerg von der Fairtrade-Steuerungsgruppe bei der Eröffnung der Fairen Woche
Foto: Renate Adams – Walburga Greiner vom Weltladen Remagen-Sinzig und Sigrid Saak und Ingo Binnewerg von der Fairtrade-Steuerungsgruppe bei der Eröffnung der Fairen Woche

Zur Eröffnung der Sinziger Fairen Woche fanden sich etliche Interessierte ein und wurden mit einem Glas fairem Sekt begrüßt. Renate Adams von der Fairtrade-Steuerungsgruppe hieß alle herzlich Willkommen und führte in das diesjährige Thema zu fairer, nachhaltiger Mode ein. Einen besonderen Schwerpunkt legte sie auf die Probleme der Textilherstellung, die sich sowohl in der Belastung der Umwelt und des Klimas als auch der Menschen in den Produktionsländern zeigen. Der erste Beigeordnete Hans-Werner Adams bekräftigte die Unterstützung des Fairen Handels in Sinzig von Seiten der Stadt und in Vertretung des Bürgermeisters mit dem Appell: Das interessante Programm der Sinziger Fairen Woche im CoWorking zeigt „kreative Potenziale zur Förderung des fairen Handels auf, die leichter zu realisieren sind, als man es sich vielleicht zunächst denkt. Nutzen wir die Faire Woche, uns auszutauschen und andere mitzureißen. Lassen Sie uns etwas bewegen – und machen Sie mit.

Weitere Aktionen

Vom 23. bis 25. September ist der PopUp-Store im COWorking, Bachovenstraße 3 von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Alle sind herzlich eingeladen, sich über nachhaltige Kleidung zu informieren. Am 23.09. findet zudem ein „Fairer Kaffeeklatsch“ mit fairem Kaffee, Tee und fairen Leckereien statt. Dabei besteht die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen oder Stoffe zu tauschen.

Ausstellung und Vortrag zur nachhaltigen Textilherstellung

Foto: Renate Adams: Oriana Baur von beJunipa bei ihrem Vortrag zur nachhaltigen Textilherstellung

Zur Fairen Woche in Sinzig präsentierte Oriana Baur von beJunipa einen interessanten Vortrag zur Herstellung von nachhaltiger Kleidung im PopUp-Store im CoWorking. Sie spannte den Bogen von den Rohstoffen über die Herstellung der Garne bis zu den Stoffen und den daraus gefertigten Textilien. Der Schwerpunkt lag dabei auf nachhaltigen, unter ökologischen Aspekten hergestellten und langlebigen Produkten, die durch ihre schlichte Form und die edlen Materialien lange modisch bleiben und somit auch lange getragen und immer wieder neu kombiniert werden können. Dabei gab sie den Zuhörenden viele Stoffproben zum Fühlen, wodurch sich der edle und angenehme Eindruck dieser nachhaltigen Stoffe besonders gut vermitteln ließ. Von Sportkleidung über schöne Basics bis zu Business-Modellen hat sie ein breites Spektrum an Kleidung im Angebot, die sich Kundinnen und Kunden auch nach eigenen Vorstellungen schneidern lassen können. Sie zeigt ihre Modelle während der Fairen Wochen im PopUp-Store im CoWorking von Melanie Brücken in der Bachovenstr. 3 am 23., 24. und 25. September jeweils von 10 bis 18 Uhr. Schauen Sie rein und informieren sich unverbindlich. Es gibt zudem Stoffe zum Tauschen oder mitnehmen und ein Gewinnspiel.

Faires Frühstück fand guten Anklang

Teilnehmende des Fairen Frühstücks

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Sinzig hat alle Bürgerinnen und Bürger anlässlich der Fairen Woche zu einem Fairen Frühstück in den PopUp-Store im CoWorking eingeladen. Etliche Interessierte fanden sich ein und verbrachten einen kurzweiligen und interessanten Vormittag bei fairen Kaffee, Tee und fairen Brotaufstrichen. Käse, Milch, Butter und Brötchen wurden mit Waren aus ökologischer Herstellung aus dem örtlichen Bioladen ergänzt. Ein ganz besonderes Produkt wurde im Rahmen des Fairen Frühstückes vorgestellt: Ein fairer Biokaffee aus Nicaragua. Er wird unter fairen und ökologischen Kriterien in Nicaragua angebaut und dort geröstet und gemahlen. So bleibt die Wertschöpfung vor Ort und hilft der Wirtschaft und den Menschen in Nicaragua. Doch damit nicht genug: Der Kaffee wird sodann völlig CO2-frei mit einem Segelschiff nach Bremerhafen verschifft und von dort mit Fahrrädern zu Weltläden und fairen Initiativen in ganz Deutschland gebracht. Alle waren sich einig: Der Kaffee schmeckt ausgesprochen gut!

Pressemeldung Fairtradegruppe Sinzig
Fotos: Renate Adams

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X