Integriertes Innenstadtentwicklungskonzept für die Stadt Sinzig

99
Integriertes Innenstadtentwicklungskonzept für die Stadt Sinzig II

Integriertes Innenstadtentwicklungskonzept für die Stadt Sinzig II

Einladung zur vertiefenden Bearbeitung in der ersten Planungswerkstatt –
Seit Juli 2018 bearbeitet – in enger Abstimmung mit der Verwaltung der Stadt Sinzig – die CIMA Beratung + Management GmbH aus Köln sowie das Architektur- und Stadtplanungsbüro post welters + partner mbB aus Dortmund das »integrierte Innenstadtentwicklungskonzept für die Stadt Sinzig (ISEK)«. Ziel ist es, durch das Konzept weitere Entwicklungen in der Stadt anzustoßen, um strukturelle Probleme abzubauen. Das Konzept bildet die Grundlage für den Erhalt städtebaulicher Fördermittel durch Land und Bund, um erarbeitete Maßnahmen zukünftig umzusetzen.
Ein wichtiger Baustein des Bearbeitungsprozesses ist dabei die intensive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie weiterer Akteure der Stadt Sinzig. Am 10. September erfolgte daher die Auftaktveranstaltung, im Zuge dessen alle Interessierten über die Idee und die bisher erarbeiteten Grundlagen durch die Büros informiert worden sind. Im Anschluss an den Vortrag konnten sich die Teilnehmer zu vorher festgelegten Handlungsfeldern äußern und Stärken, Schwächen sowie Visionen und Anregungen benennen. Sie gaben den beteiligten Büros dabei eine Fülle von Ideen und Anregungen mit. Aufgegriffene Themen waren z.B. die stärkere Einbindung der Ahr unter Einbeziehung des Rick-Geländes. Mögliche Nutzungsstrukturen wie Wohnnutzungen und gastronomische Angebote wurden genannt.

Für das Krupp-Gelände kristallisierte sich der Bedarf eines Veranstaltungs und Bildungszentrums heraus, das durch weitere Angebote (z. B. integrierter Coworking- Bereich, Stadtbibliothek, Touristeninfo, Einzelhandelsangebote, Wohnen) ergänzt werden könnte. Zudem wurde der Wunsch nach weiteren Freizeitangeboten geäußert, bspw. in Form eines Mehrgenerationenplatzes oder in Angeboten für Kinder und Jugendliche (Spielgeräte, Halfpipe, Tischtennisplatten etc.). Eine Idee, die auf den gesamten öffentlichen Raum projiziert werden kann, ist die gestalterische Optimierung durch zusätzliche Bepflanzungsprojekte in Form von Blumenbeeten oder sozialintegrativ ausgerichteten Projekten wie urban gardening.

Die Ergebnisse der Veranstaltung wurden zusammengetragen und daraus vertiefende Handlungsbereiche sowie erste Konzeptansätze entwickelt, die es nun mit der Öffentlichkeit zu diskutieren gilt.

Vor diesem Hintergrund findet am Montag, 29. Oktober ab 19 Uhr im Ratssaal Rathaus Sinzig
die erste Planungswerkstatt „Räume und Plätze“ statt; eine weitere Planungswerkstatt „Themen“ wird es am 12. November geben.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und Akteure der Stadt Sinzig sind hierzu herzlich
eingeladen. Die bisherigen Ergebnisse aus der Analyse sowie die ersten Konzeptansätze werden durch die beauftragten Planungsbüros vorgestellt.
Insbesondere sind aber die Bürgerinnen und Bürger und weiteren Akteure als
„Experten vor Ort“ gefragt: Seien Sie aktiv und kreativ und bringen Sie im Rahmen der Planungswerkstatt Ideen und Anregungen für eine zukünftige Nutzungsstruktur der Potenzialflächen Rick-Gelände, Krupp-Gelände und Jahnwiese ein. Neben den Potenzialflächen sind weitere inhaltliche Themen die Um-/Gestaltung des Bahnhofsumfeldes sowie des Kirch- und Marktplatzes. Mögliche Aspekte können z.B. die Installation weiterer Sitzgelegenheiten sein, Bepflanzungskonzepte oder eine barrierefreie Gestaltung. Um den Einstieg zu erleichtern, wurden von den beauftragten Büros erste Konzeptansätze erstellt, die während der Planungswerkstatt weiterentwickelt werden können. Alle teilnehmenden Personen
können allerdings auch ganz neue Ansätze einbringen.
Das integrierte Innenstadtentwicklungskonzept bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Qualität der Innenstadt von Sinzig zukünftig zu sichern und sinnvoll weiterzuentwickeln. Sind sie gerne kommunikativ und kreativ? Dann seien Sie dabei!
Die Verwaltung und die beauftragten Büros freuen sich über Ihren Besuch und Ihre aktive Mitarbeit.

Pressemeldung Stadt Sinzig
Foto: allgrafics

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster