Jugend- und Seniorentaxi soll bald fahren

58

Jugend- und Seniorentaxi soll bald fahren

CDU Sinzig für die Einführung von Vergünstigungen
Jugendliche und Senioren profitieren

Im Rahmen der letzten Stadtratssitzung hat die CDU-Fraktion die Einrichtung eines Senioren- und Jugendtaxis für die Stadt Sinzig angeregt. Dabei soll diese Zielgruppe unter bestimmten Voraussetzungen günstiger Taxi fahren können.
Gedacht ist hierbei an einen festgesetzten Zuschuss für jede Fahrt. Die Durchführung ist denkbar einfach: Das Taxi kann bei einem der teilnehmenden Unternehmen bestellt werden. Der Zuschuss wird nach Durchführung der Fahrt unmittelbar vom Fahrpreis abgezogen. Senioren können somit an Wochentagen Besorgungen, Behördengänge oder Arztbesuche ohne Umwege erledigen. Der Service für Jugendliche hingegen erstreckt sich auf das Wochenende, wenn gefeiert und ausgegangen wird. Hier denkt die CDU-Fraktion an ein Berechtigungsalter bei den Jugendlichen von 16. bis zum 21. Lebensjahr und bei den Senioren ab 70 Jahre.
Vergleichbare Projekte laufen bereits erfolgreich in anderen Verbandsgemeinden und Städten in der näheren Umgebung.
Hinsichtlich der genauen Voraussetzungen werden im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2018 noch entsprechende Vorschläge unterbreitet. Der Vorstoß der CDU-Fraktion stieß bei den übrigen Stadtratsfraktionen und Bürgermeister Andreas Geron auf positive Resonanz. Sie haben für die weiteren Beratungen ihre Unterstützung signalisiert. „Das Jugend- und Seniorentaxi ist uns ein wichtiges Anliegen“, so Karl-Heinz Arzdorf und Pia Wasem. „Wir hoffen auf eine zügige Umsetzung unseres Vorschlages und eine breite Mehrheit in den Gremien.“

Pressemitteilung der CDU-Fraktion Sinzig

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster