Jugendrotkreuzler rutschten auf Kufen unversehrt in das neue Jahr

57
Jugendrotkreuzler rutschten auf Kufen unversehrt in das neue Jahr

Jugendrotkreuzler rutschten auf Kufen unversehrt in das neue Jahr

JRK-ler trafen sich zum Schlittschuhlaufen in der Neuwieder Eissporthalle
Kreis Ahrweiler. Winterliches Flair trotz annähernd frühlingshafter Temperaturen hatte eine Gruppe Jugendrotkreuzler aus dem Kreis Ahrweiler beim gemeinsamen Eislaufnachmittag in der Neuwieder Eissporthalle am vergangenen Freitag. Unverletzt rutschten 65 Kinder und Jugendliche des Jugendrotkreuzes (JRK), davon 16 Betreuer, gemeinsam in das neue Jahr.

JRK-Gruppen aus Wehr, Weibern, Bad Breisig, Sinzig und Niederzissen haben an der ersten gemeinsamen JRK-Aktivität auf Kreisebene teilgenommen. „Viele der Kinder standen zum ersten Mal in ihrem Leben auf Kufen auf dem Eis“, sagt Sina Faßbender, JRK-Kreisleiterin im Ahrkreis. Diese Erfahrung sei für einige Kinder sehr beeindruckend gewesen.

Wie wichtig Teamarbeit und die Unterstützung Schwächerer ist, demonstrierten ganz praktisch die älteren Ausflugsteilnehmer. Hilfsbereit und geduldig halfen sie den Anfängern und gaben notwendige Tipps und Hilfestellungen. Dadurch entlasteten sie die Betreuer und halfen den Neulingen in Schlittschuhen, ein sicheres und positives Eislauferlebnis zu bekommen. Als die Kinder nach wenigen Minuten auf dem ungewohnten Terrain den Bogen raus hatten, waren sie stolz und hatten den Rest des Tages viel Spaß.

Außer mit ein paar blauen Flecken von einigen anfänglichen Stürzen sind alle Kinder wieder unverletzt nach Hause gekommen“ freut sich Sina Faßbender über die gemeinsame Teamarbeit aller Beteiligten und den guten Start in das neue Jahr.

Wer sich für eine Mitarbeit im JRK im Kreis Ahrweiler interessiert, erhält von der JRK-Kreisleiterin Sina Faßbender weitere Informationen über örtliche JRK-Gruppen und deren Ansprechpartner und Erreichbarkeiten per E-Mail an jrk@kv-aw.drk.de.

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster