Kooperationsprojekt Jugendbahnhof und Hochschule Remagen suchen ein Wettbewerbsteam

40
Kooperationsprojekt Jugendbahnhof und Hochschule Remagen suchen ein Wettbewerbsteam

Code4Space- Programmieren für die ISS 

Kooperationsprojekt Jugendbahnhof und Hochschule Remagen suchen ein Wettbewerbsteam

Das Ada-Lovelace-Projekt des RheinAhrCampus Remagen und der Jugendbahnhof Remagen suchen interessierte Schülerinnen der 3. und 4. Klasse, die Interesse haben, in einer kleinen Gruppe ab Oktober 2020 bis zu den Weihnachtsferien jeden Freitag von 16:00-17:30 Uhr im Jugendbahnhof Remagen mit der Experimentierplatiene Calliope mini zu experimentieren und diesen für eine Weltraummission zu programmieren und zu gestalten.

Code4SpaceGemeinsam mit Laura Garajova und Migena Doku, beide Mentorinnen im Ada-Lovelace-Projekt und Medizintechnik-Studentinnen vom RheinAhrCampus Remagen, bereiten sich die Teilnehmerinnen für den Code4Space-Wettbewerb vor. Die Mädchen entwickelen für den Calliope mini Ideen, wie der Kleinstcomputer für den Einsatz auf der internationalen Raumstation ISS programmiert und genutzt werden kann. Mit etwas Glück werden die Teilnehmerinnen zum Code4Space-Camp eingeladen und lernen dort die Astronautinnen Dr. Suzanna Randall und Dr. Insa Thiele-Eich kennen, von denen eine als erste deutsche Astronautin das erarbeitete Experiment im nächsten Jahr mit auf die ISS nimmt und dort ausführt. Der Wettbewerb Code4Space ist eine Initiative von Fraunhofer IAIS und der Stiftung erste deutsche Astronautin gGmbH und wird unterstützt von der Google Zukunftswerkstatt.
Indem Kinder praxisnah programmieren und experimentieren, entdecken sie »hands-on«, wie eng das Programmieren mit der Arbeit von Astronautinnen und Astronauten verzahnt ist. „Wir wollen insbesondere Mädchen ermutigen und für MINT-Fächer begeistern, denn es gibt immer noch zu wenige Frauen in entsprechenden Berufen. Deshalb möchten wir beim Wettbewerb „Code4Spacemitmachen und freuen uns, dass sich Britta Jelken und Aileen Buschmann vom Jugendbahnhof Remagen gleich für dieses Projekt begeistern konnten“, sagt Christiana Hoerster, Projektleiterin im Ada-Lovelace-Projekt am RheinAhrCampus Remagen. Bereits in den Sommerferien gab es für Schülerinnen und Schüler im Jugendbahnhof Remagen gleich eine ganze Woche, in der es um Weltraum, Planeten, Sterne und die ISS ging.
Die Teilnehmerinnenanzahl ist begrenzt.

Wenn Ihr Zeit habt und bei der Weltraummission dabei sein wollt meldet Euch bis zum 29.09.2020 per Email an. Weitere Informationen zu Zeiten, Kosten etc. können auf www.jugendbahnhof-remagen.de eingesehen werden.
Das Ada-Lovelace-Projekt, benannt nach der englischen Mathematikerin Ada Lovelace, ist eine rheinland-pfälzische Initiative zur Gewinnung von Mädchen und jungen Frauen für Berufe und Studiengänge im MINT-Bereich. Studentinnen der MINT-Fächer arbeiten in diesem Projekt als Mentorinnen, bieten Praxisworkshops für Schülerinnen an und beraten junge Frauen in der Phase der Berufsorientierung. Das Projekt wird gefördert von verschiedenen rheinland-pfälzischen Länderministerien (MFFJIV und MWWK) und dem Europäischen Sozialfond.

Pressemeldung Stadt Remagen

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster