Donnerstag, Dezember 2, 2021

Kreisbeigeordneter Gies fordert mehr Impfbusse

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412

Personensuche
0800 6565651

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Forderung des Ersten Kreisbeigeordneten Gies hat Erfolg

Mehr Impfbusse für den Kreis Ahrweiler

Der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies MdL hat gemeinsam mit den von der Flutkatastrophe betroffenen Bürgermeistern in einer gemeinsamen Telefonkonferenz das Land Rheinland-Pfalz aufgefordert, alles zu tun, um der Bevölkerung im Kreis Ahrweiler schneller ein Impfangebot zu machen. Wie das Land nun mitteilt, wird im Dezember ein täglicher Einsatz von mobilen Impfbussen im Kreis Ahrweiler erfolgen.

Die jetzt erfolgte Zusage des Landes ist für die Bürgerinnen und Bürger ein längst überfälliges Zeichen der Hoffnung im Kampf gegen das Coronavirus. Besonders im Hinblick auf die Herausforderungen, mit denen vor allem der Kreis Ahrweiler bei der Bewältigung der Flutkatastrophe zu kämpfen hat, ist ein Beitrag des Landes notwendig“, unterstreicht Gies.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler wird den Einsatz der mobilen Impfbusse in den Gemeinden koordinieren. Hierzu wird in den kommenden Tagen ein entsprechender Fahrplan erarbeitet und zeitnah bekannt gegeben.

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Grafik: Archiv

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X