Kultur um Viertel vor Vier

Aktiplan Anzeige

Kultur um Viertel vor Vier – Resümé

Die insgesamt sieben Aktionen fanden großen Anklang. “Klein aber fein” könnte das Motto sein, denn “aus Gründen von Corona wären größere Anktionen zu aufwändig und in der Umsetzung zu kompliziert um für ein Stündchen Programm zu bieten“, resümiert Petra Klein vom HoT. 
Die Veranstaltungsreihe “Kultur um Viertel vor Vier” entsprang ursprünglich einer Idee von Gerda Lukassowitz, die den Kirchplatz schon von jeher mit mehr Leben füllen wollte. Bürgerforum, das Haus der offenen Tür (HoT), die Bad Bodendorfer Künstlerin Stefanie Manhillen, die Initiative Rhein-Ahr Music Movement (RAMM) und die Kunterbude bildeten im Juni diesen Jahres zusammen das “Sinziger Netzwerk Kultur und Kommunikation” mit dem Ziel genau diese Idee umzusetzen. Als Termin wurde der Donnerstag und die Uhrzeit auf Viertel vor Vier festgelegt.
Die Reihe startete dann am 16. Juli mit einem Hip-Hop Tanz Workshop gefolgt von Aktionskunst mit Karin Meiner, dem Tanzworkshop Salsa und Discofox, Seifenblasen für Kinder, Zeichnen zum Mitmachen und der Circusschule. Den Abschluss machte heute Winfried Bode aus Köln mit Liedern zum Mitsingen. Trotz Nieselregen trafen sich rund 20 Mitsinger auf dem Sinziger Kirchplatz und stimmten zu “Azuro”, “Sunny Afternoon” und dem “Kriminaltango” ein.
Die Veranstalter sind sich schon jetzt einig, dass die Reihe auf jeden Fall im nächten Jahr fortgesetzt werden sollte.

Winfried BodeSiehe auch https://www.aktiplan.de/sinziger-kulturszene-will-sich-vernetzen/

AG
Fotos + Film Achim Gottschalk allgrafics

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X