Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Rheinklänge Remagen

Kulturverein BREISIG.live e.V. vergrößert Vorstand

Rüdiger Kowalsky als Vorsitzender bestätigt

Bad Breisig. Die Mitgliederzahl des gemeinnützigen Kulturvereins BREISIG.live e.V. hat sich innerhalb der 2 Jahre nach seiner Gründung am 12. März 2021 regelrecht hoch katapultiert. Fast 200 Mitglieder zählt der junge Verein und spielt somit bereits in der oberen Liga der vielen Vereine im Breisiger Land mit. Sowas hat Folgen für einen Verein. Ein relativ kleiner Vorstand und seine Verantwortlichen können die anfallenden Aufgaben kaum mehr stemmen. Und viele Mitglieder erwarten noch mehr Aktivitäten. Zu Recht, wie die “Macher“ von BREISIG.live meinen.
Wie kann man eine solche Problemlage lösen, fragten sie sich nach der erfolgreichen Planung und Organisation des Benefiz-Festivals “weAHRfamily22“ zugunsten der Ahrflut-Geschädigten und deren Helfer*innen.
Die Lösung kam jetzt bei der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung (JHV) im Hotel “Zur Mühle“ in der ThermalQuellenstadt ans Licht. Durch entsprechende Satzungsänderungen, die ohne Gegenstimmen aus den Reihen der rund 30 Anwesenden akzeptiert wurden, konnte die Zahl der möglichen Vorstandsfunktionen erheblich vergrößert, ja sogar verdoppelt werden. In unzähligen Vorgesprächen waren die Zusagen zur Mitarbeit im Vorstand, also an verantwortlicher Stelle, mit vielen Mitgliedern “festgezurrt“ worden, sodass der Versammlungsleiter nach rund 80 Minuten Vollzug melden konnte.
Gleich zu Beginn der Versammlung verabschiedete Kowalsky den bisherigen Co-Vorsitzenden des Vereins, Robert Czapla, der sich neuen familiären Aufgaben stellen will, sowie Alexandra Heer, die aus persönlichen und beruflichen Gründen eine Vorstands-Pause sucht. Sie erhielten ebenso wie die beiden bisherigen Beisitzer Christian Flügge und Steffen Ziegler kleine Aufmerksamkeiten, verbunden mit dem Dank für ihre Arbeit im Verein.
Dem folgten die Rechenschaftsberichte des Vorstandes, der Schatzmeister und der Kassenprüfer, die alle bereits Tage zuvor allen Mitgliedern digital übermittelt worden waren. Die umfangreichen Berichte warfen keinerlei zusätzliche Fragen mehr auf und die Kassenprüfer (Gabriele Eckes und Jürgen Neid) attestierten nach Prüfung aller der über 1.000 Belege eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung. Diese wurde einstimmig erteilt.
In den neuen Vorstand wurden dann in der Folge bei jeweils nur wenigen Enthaltungsstimmen folgende Personen gewählt: Vorsitzender: Rüdiger Kowalsky; 3 Stellvertretende Vorsitzende: Stephanie Neumann, Heike Resch und Torsten Weltscheck; 1. Geschäftsführer: Rolf Henzgen; 2. Geschäftsführerin: Susanne Graf-Lindner; 1. Schatzmeister: Michael Koch; 2. Schatzmeister: Dr. Uwe Bechthold; 1. Schriftführer: Dr. Uwe Bechthold; 2. Schriftführer: Michael Lüdtke; 3 Beauftragte für Presse- / Medien und Öffentlichkeitsarbeit: Dennis Kresse, Michael Lüdtke und Rolf Henzgen; Betreuerin Ticket-Shop: Alena Huhn; stellv. Betreuerin Ticket-Shop: Angelika Weigel; Beauftragter Marketing: Torsten Weltscheck; stellv. Beauftragter Marketing: Gero Kowalsky; Beauftragter Gastro: Thomas Elksnat; Beauftragter Bühnentechnik: Nils Piel; stellv. Beauftragter Bühnentechnik: Manuel Jakobs; Materialverwaltung: Stephanie Neumann; stellv. Materialverwaltung: Manuel Jakobs; Sicherheitsbeauftragter bei Veranstaltungen: Nils Piel. Als Vertreterinnen der Abteilungen wurden in den Vorstand gewählt: Verena Örenbas (Abt. Kinder / Jugend / Familie) und Cecylia Darda (Theatergruppe “Kleine Bühne“). Die Kasse prüfen werden in Zukunft erneut Gabriele Eckes und Jürgen Neid, zu Ihren Stellvertretern wurden Natascha Elksnat und Alexandra Heer bestimmt.
In seiner konstituierenden Sitzung wird der neue Vorstand nun einen Geschäftsführenden Vorstand (GefV) aus seiner Mitte wählen, der die Arbeit des Vorstandes koordinieren wird.
Bevor Rüdiger Kowalsky auf die in diesem Jahr von BREISIG.live geplanten Kulturveranstaltungen einging, beschlossen die Anwesenden, dass der Mitgliedsbeitrag bis Ende 2024 bei 24,- € (erwachsene Person) bzw. 36,- € (Familie inkl. aller minderjährigen Kinder) bleiben soll.
Der alte und neue Vorsitzende kündigte an, dass der neue Vorstand bereits in seinen ersten Sitzungen mit den Planungen für die Kulturveranstaltungen im Jahre 2024 beginnen werde. Er appellierte sowohl an die Vereinsmitglieder als auch an die Öffentlichkeit, die Arbeit von BREISIG.live zur Steigerung der kulturellen Lebensqualität in der Region zu unterstützen und erinnerte dabei an das Motto von BREISIG.live: Wir machen Kultur!
Weitere Infos oder Fragen: Tel.: 02633 – 470 283, oder die website >https://www.breisig.live<.

Pressemeldung Kulturverein BREISIG.live e.V.
Foto: Archiv BREISIG.live

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner