Landratskandidatin Cornelia Weigand besucht Mülldeponie Oedingen

Aktiplan Anzeige

Neue Perspektive für die ehemalige Mülldeponie Oedingen

Eine Photovoltaik-Anlage auf der ehemaligen Kreismülldeponie Oedingen? Diese Perspektive stellte Björn Ingendahl, Bürgermeister von Remagen, jetzt Cornelia Weigand vor. Die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr, die sich am 23. Januar zur Wahl als Landrätin des Kreises Ahrweiler stellt, informierte sich vor Ort über die Idee, die schon seit längerem im Raume steht. „Für mich als Naturwissenschaftlerin ist das ein spannender Ansatz. Das scheint ein gutes Beispiel zu sein, wie auch Altlasten-Bereiche für neue Energien nutzbar gemacht werden können“, sagte Weigand nach dem Treffen.
Für eine Freiflächen-PV-Anlage käme die südliche Hangseite infrage, dank der geografischen Ausrichtung und völlig ohne Verschattung eine ideale Fläche. Ein Hersteller und Betreiber großer PV-Anlagen hat bereits bestätigt, dass mit einer entsprechenden Unter- und Tragekonstruktion sichergestellt werden könne, dass die Abdeckung der Deponie nicht beschädigt würde.
Grundstücke für Freiflächen-PV-Anlagen sind in Remagen absolute Mangelware“, erläuterte Ingendahl bei dem Termin. „Gleichzeitig wollen und müssen wir aber unseren Beitrag zur Energiewende und zur Erzeugung regenerativer Energien liefern. Ich würde mich sehr freuen, wenn Stadt und Kreis hier gemeinsam ein entsprechendes Projekt auf der ehemaligen Deponie verwirklichen können.
Der Kreis Ahrweiler hatte die Kreismülldeponie von 1973 bis 1998 betrieben, vorher war Remagen für den Standort verantwortlich. Die Anlage gehört dem Kreis, der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises verwaltet sie. Die rund zwölf Hektar große Deponie war nach der Schließung verfüllt und begrünt worden, ein Aussichtspunkt an der höchsten Stelle bietet einen weiten Rundblick.
Die Deponiegase, die sich weiterhin entwickeln, werden zur Erzeugung von Strom genutzt, der wiederum in das Netz eingespeist wird.

Pressemitteilung Landratskandidatin Cornelia Weigand:
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X