Leben und Älterwerden in Remagen stellte sich vor

68
Leben und Älterwerden in Remagen stellte sich vor
Mechthild Hase und Leona Pütz inmitten der Grünen aus Remagen und dem Umland

Leben und Älterwerden in Remagen stellte sich vor –

Konkrete Ideen und Projekte, aber auch Zukunftsvisionen wurden beim gut besuchten Vortrag ausgetauscht
Die Grüne Stadtratsfraktion in Remagen hatte zu einer öffentlichen Fraktionssitzung im Brauhaus eingeladen und Mechthild Haase vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. als Referentin gewonnen. Haase stellte gemeinsam mit Leona Pütz, Studierende am RheinAhrCampus und zurzeit in der Praxisphase, die Initiative Leben und Älterwerden in Remagen vor und gab einen interessanten Einblick in die zahlreichen Projekte, wie beispielweise die Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei“, aber auch die offene Fahrradgruppe oder den Literaturkreis „Herbstzeitlese“. Im Anschluss wurde sehr breitgefächert über die vorgestellten Projekte diskutiert und viele neue Ideen kamen auf. Gerade auch, weil Ehrenamtliche aus den verschiedenen Projekten dabei waren, die ausnahmslos das große Engagement von Frau Haase betonten: „Ein solches Projekt lebt von der guten Vernetzung untereinander, aber benötigt eben auch eine gute Koordination.“ So war es vielen Anwesenden ein Anliegen, bereits jetzt eine zukunftsfähige und nachhaltige Lösung für die Zeit nach der Förderung durch die Dt. Fernsehlotterie zu planen. Dieser Appell richtete sich natürlich an die anwesende Stadtratsfraktion der Grünen, Fraktionssprecherin Stefani Jürries griff dies gern auf und betonte auch das Interesse der Grünen an der Fortführung des erfolgreichen Projektes und seinen wichtigen Themen wie beispielsweise der besseren Umsetzung von Barrierefreiheit im Alltag, aber auch die weitere Steigerung der Attraktivität des ÖPNVs für alle Generationen, der den Grünen in Remagen sehr am Herzen liegt. Auch die generationsübergreifenden Projekte wie die Technik-Chaoten (Studierende helfen Senioren bei Computer und Co) und das Reparaturcafé, das gleichzeitig auch ein gutes Beispiel für mehr Nachhaltigkeit im Alltag ist, passen gut zu den Grünen Kernthemen. Die große Bandbreite der Beteiligungsmöglichkeiten und die Offenheit weitere Initiativen einzubinden, zuletzt das Internetportal nebenan.de, wurden von den anwesenden Grünen als zukunftsweisend, aber eben auch weiter ausbaufähig angesehen.

Pressemeldung Bündnius 90/Grüne Stadtratsfraktion Remagen
Foto: Privat

Anzeige- - -

Anzeigen im Schaufenster