LebensKunstMarkt am 18. und 19. Juni 2022 in Remagen

Das Fest für die Sinne – Ein Wochenende wie im Süden

Der LebensKunstMarkt, das Fest für alle Sinne, hat sich auch dank der provencalischen Spezialitäten und seiner lockeren Urlaubsatmosphäre zu einem der erfolgreichsten Kunst- und Kunsthandwerkermärkte Deutschlands entwickelt.

Fast 200 Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker verwandeln die Remagener Innenstadt in eine große Stadtgalerie, die zum Bummeln und Genießen einlädt: Kunst und Kunsthandwerk – dargeboten in einer lockeren mediterranen Atmosphäre. Galerien und Künstlergruppen warten mit besonderen Ausstellungen und Aktionen auf. Besonders die „ZeltGalerie im Historischen Dreieck“, an der sich auch das Arp Museum Bahnhof Rolandseck beteiligt, spricht mit ihrem hochkarätigen Angebot Besucher von weit her an. Viele Ausstellerinnen und Aussteller geben zudem die Gelegenheit zum Mitmachen oder lassen sich bei der Arbeit über die Schulter blicken.

Der original provencalische Markt, der schon ab dem frühen Freitagnachmittag geöffnet ist, ist ein wahrer Besuchermagnet und in dieser Form eine Besonderheit in Deutschland. Auch dieses Jahr reisen die Markthändlerinnen und Markthändler mit ihren südfranzösischen Spezialitäten exklusiv von den Märkten Südfrankreichs nach Remagen und lassen die Besucher mit allen Sinnen genießen – ganz wie im Süden.

LebensKunstMarkt 2019 - der Film
Matthieu Pallas mit seinem Akkordeon und Zwille Zimmermann als lautstarker und interaktiver französischer Polizist

Von Beginn an dabei dürfen sie auf keinen Fall beim LebensKunstMarkt fehlen: Matthieu Pallas mit seinem Akkordeon und Zwille Zimmermann als lautstarker und interaktiver französischer Polizist. Hier ist Spaß vorprogrammiert.

Der LebensKunstMarkt, der an beiden Tagen von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist, wird seit vielen Jahren von der Kreissparkasse Ahrweiler und zusätzlich in diesem Jahr auch von der Kreisverwaltung Ahrweiler im Rahmen ihrer Kulturförderung unterstützt. Er findet in der gesamten Remagener Innenstadt statt, deren Plätze und Gassen sich harmonisch mit der großzügigen Rheinpromenade verbinden. Ein verkaufsoffenes Wochenende des Remagener Einzelhandels ergänzt das attraktive Marktgeschehen.

Aufgrund der begrenzten Parkplatzkapazitäten ist es empfehlenswert, zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Der Veranstaltungsbereich grenzt unmittelbar an den Bahnhof Remagen. Alternativ bietet sich auch der Shuttlebus der Rhein-Meile aktiv an. Er verkehrt an beiden Veranstaltungstagen kostenlos zwischen Bad Breisig, Sinzig und Remagen und fährt auch die ausgeschilderten und kostenlosen P&R-Parkplätze am RheinAhrCampus Remagen an.

Aktuelle Informationen unter www.lebenskunstmarkt.de

Die Provence kommt an den Rhein

Der Remagener LebensKunstMarkt am 18. und 19. Juni 2022 bietet neben viel Kunst und Kunsthandwerk auch einen provencalisch-mediterranen Spezialitätenmarkt

Südfranzösische Markthändler, die sonst auf den Märkten der schönsten Städte der Provence, in Aix-en-Provence, Marseille und Avignon stehen, reisen exklusiv an und zaubern mit ihren Originalständen mediterranes Flair in die Remagener Innenstadt.

Die meisten von ihnen sind schon seit fast 20 Jahren dabei. Bei ihren Spezialitäten, Wurst und Käse, süßem und pikantem Kleingebäck, Marmeladen, Senfe, provencalischen Likören, Wein und Pastis wird den Besucherinnen und Besuchern das Wasser im Munde zusammenlaufen. Eine wahre Augenweide und Genussparadies ist der große Stand mit erstklassigen Olivenprodukten.

Für das besondere Ambiente zuhause sorgen provencalische Stoffe in traditionellen, aber auch antiken und ganz modernen Designs, Dekorationsgegenstände, handbemalte Miniaturhäuschen, Duftessenzen, Lavendelprodukte und feine Seifen.

Auch im restlichen Marktgeschehen des Kunst- und Kunsthandwerkermarktes gibt es immer wieder typisch französische Angebote. Das alles umrahmt von den Chansons von Matthieu Pallas mit seinem Akkordeon und Zwille Zimmermann als lautstarker und interaktiver französischer Polizist.

Der provencalische Markt ist wie der gesamte LebensKunstMarkt am Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnen die provencalischen Händler ihre Stände in der Josefstraße schon am Freitag ab 13.00 Uhr. Kenner nutzen diese Gelegenheit für einen entspannten Einkauf im Vorfeld des eigentlichen LebensKunstMarktes, denn in den vergangenen Jahren war so manche Spezialität schnell ausverkauft.

Aktuelle Informationen findet man unter www.lebenskunstmarkt.de

Entspannte Anreise per Bahn, Schiff oder kostenlosem Shuttlebus zum LebensKunstMarkt in Remagen

Am 18. und 19. Juni wird beim Remagener LebensKunstMarkt gefeiert wie im Süden. Da eine entspannte An- und Abfahrt zur guten Stimmung beiträgt, raten die Veranstalter, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Per Bahn ist Remagen mit sehr gut aus Richtung Bonn, Koblenz oder Ahrtal erreichbar und das Marktgeschehen beginnt quasi vis-a-vis des Remagener Bahnhofs.

Eine weitere sehr schöne und gar nicht mal so teure Möglichkeit bietet die Anreise aus Richtung Bonn oder Linz mit den Schiffen der Köln-Düsseldorfer oder der Bonner Personenschifffahrt. Zusätzlich pendelt die kleine Personenfähre Nixe an beiden Tagen von 10.45 bis 18.15 Uhr durchgehend zwischen Erpel und Remagen.

Der kostenlose Rhein-Meile-Shuttlebus verbindet darüber hinaus an beiden Tagen im Stundentakt Bad Breisig, Sinzig, Kripp und den RheinAhrCampus mit dem LebensKunstMarkt. Ein zusätzlicher kostenloser Busshuttle pendelt am Sonntag sogar im 20-Minuten-Takt zwischen der Innenstadt und dem P&R-Parkplatz am RheinAhrCampus im Süden der Stadt. Die Zufahrt zum P&R-Parkplatz ist vor Ort großräumig ausgeschildert.

Aktuelle Informationen und den Shuttle-Bus-Fahrplan findet man unter www.lebenskunstmarkt.de

Verkehrseinschränkungen beim LebensKunstMarkt in Remagen

Sicherheitskonzept macht weitere Zufahrtsregelungen nötig

Anlässlich des LebensKunstMarktes am 18. und 19. Juni 2022 müssen zum Teil auch schon im Vorfeld der Veranstaltung einzelne Straßen und Plätze in der Remagener Innenstadt für den Verkehr gesperrt werden. Hierfür bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.

Betroffen sind die Bahnhofstraße im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz Grabenstraße (17. Juni, ab 19.00 Uhr), die Kirchstraße (18. und 19. Juni), die Parkplätze hinter dem Rathaus und der Kulturwerkstatt (15. bis 20. Juni) und die Parkplätze Grabenstraße und An der Alten Post (18. und 19. Juni sowie aufgrund von Reinigungsarbeiten auch am 20. Juni morgens).

Das Befahren des Marktbereichs (Fußgängerzone, Kirchstraße und Parkplatz Grabenstraße/An der Stadtmauer) ist – auch für Anlieger – an den oben genannten Tagen leider nicht möglich.

Zudem wird um Beachtung der im Rahmen des erweiterten Sicherheitskonzeptes in und um den Marktbereich aufgestellten Verkehrsschilder und Sperrpfosten gebeten. Unberechtigt parkende Fahrzeuge müssen leider kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Sehen Sie hier den Film aus dem Jahr 2019

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

Rheinmeile 360

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X