Leserbrief zum Thema Kommunalwahlen in Bad Breisig

132
Leserbrief zum Thema Kommunalwahlen in Bad Breisig

Leserbrief zum Thema Kommunalwahlen in Bad Breisig

Bad Breisig braucht die Erneuerung!
Mit einem solchen Wahlergebnis hatte kaum jemand in Bad Breisig gerechnet. Den Wählern sei Dank! Ich hatte es mir insgeheim erhofft. Geglaubt daran habe ich nicht so recht. Eine ungeschickt agierende Bürgermeisterin wurde überzeugend abgewählt. Ihre Mehrheitbeschaffungspartei  verlor rund 15 Prozent und damit 3 Sitze. Erstmals fungieren im Bad Breisiger Stadtrat nun 3 Parteien auf Augenhöhe (CDU 8 Sitze, SPD 7, FWG 6 sowie FDP 2 und Die Linke 1 Sitz). Ich bin gespannt, wie das läuft.

Ob sich jedoch die in den letzten Jahren völlig verhärteten Fronten im Rat der Stadt lockern werden und unsere ThermalQuellenstadt eine Zukunft hat, das hängt maßgeblich von dem oder der zukünftigen Stadtchef/in ab. Wenn es sich dabei um eine/n der Hauptakteure der bisherigen Mehrheitsfraktion handeln sollte, dann lässt das nichts Gutes erwarten. Denn in deren Fraktion ist wieder nur die “alte Garde“ gewählt – kein einziges neues Gesicht!

Am 25. August ist deshalb bei der neu angesetzten Wahl der oder des Stadtbürgermeisters/-in nochmals die Aufmerksamkeit der Wählerinnen und Wähler gefragt. Eine Politik des Von-oben-herab funktioniert heute nicht mehr. Auch nicht mehr in Bad Breisig. Das sollten am 25.08.2019 die Wähler nochmals klarmachen.

Rolf Henzgen, Bad Breisiger Bürger
Foto: Archiv

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster