Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Lesezeit

Lesung “111 Orte im Ahrtal die man gesehen haben muss”

Unterhaltsame Lesung mit Comedy-Anleihen

Das Autorenduo Daniel Robbel und Dirk Unschuld sprachen in der Buchhandlung Geber über ihr Buch ” 111 Orte im Ahrtal die man gesehen haben muss”

Steht bei dem Ahrtaler Autoren-Duo Daniel Robbel und Dirk Unschuld eine Lesung ihres Buches “111 Orte im Ahrtal die man gesehen haben muss” an, wissen Eingeweihte: Es wird nicht gelesen. Stattdessen präsentieren die Autoren Anekdoten aus der Ahrtaler Lebensrealität, die Regeln epischen Brauchtums und kernige Zitate echter Ahrtaler Originale. Auch die Flut konnte das Buch kaum erschüttern. “Nur sehr wenige Ort sind komplett zerstört”, wissen Unschuld und Robbel zu berichten. Heute sind die beiden Autoren wieder öfter mit ihrem Buch unterwegs. Denn gerade nach der Flut möchten die beiden die Ahr-Region hochleben lassen und so darstellen wie sie ist: Wunderschön und unfassbar kultig.

Aus ihrem nun zwei Jahre alten Erfolgsbuch zitierten die beiden eben jene Storys und trafen dabei genau den Geschmack der etwa 30 Zuhörer in der Remagener Buchhandlung Geber am letzten Freitag. Dass die Beschreibung “Buchvorstellung” ein wenig verschlafen klingt, machten Robbel und Unschuld wieder wett. Stattdessen lieferten sie eher lockere Ahr-Comedy ab und den Beweis, dass sich Heimatliebe und Selbstironie keineswegs ausschließen. So erklärten Unschuld und Robbel mit Augenzwinkern, warum das Dernauer Junggesellenfest heute von der WHO niemals mehr zugelassen würde, der SPIEGEL in den 1950ern mit handfestem Ekel über die Weinfestbesucher Alternahrs schimpfte und eine “radelnde Apotheke” kein Sinziger Medikamentenbringdienst ist.

Die Zuschauer dankten es Ihnen mit großem Applaus und vielen Lachern. An der tollen Atmosphäre war auch das Buchhandlungs-Betreiberehepaar Volker Geber und Anja Waldorf-Geber maßgeblich beteiligt. Ausgeschenkt wurde der passende Ahr-Wein renommierter Weingüter und dies ganz kostenlos. Auch Eintritt wurde keiner erhoben. Wer mochte, konnte stattdessen einen Betrag der Wahl in eine Spendenbüchse werfen, deren Inhalt an Flutbetroffene gespendet wird. Fazit: Ein genialer Abend, der gerne wiederholt wird.

Zum Buch: 111 Orte im Ahrtal die man gesehen haben muss, ISBN 978-3740813703, Emons Verlag, 240 S. mit zahlreichen Fotografien 

Mehr als 30 Zuhörer kamen nach Remagen in die Buchhandlung Geber.

Pressemeldung Autorenduo Daniel Robbel und Dirk Unschuld
Fotos: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner