Mahnwache für Frieden, Solidarität und Demokratie – in der Ukraine und hier!

8. Mai 2022 – Der Frieden liegt in Scherben

Veranstaltung des Bündnisses zum 8. Mai

Der 8. Mai hat in Deutschland eine lange Entwicklung hinter sich. Bis er vom Tag der bedingungslosen Kapitulation, der totalen militärischen Niederlage, auch in Deutschland zum „Tag der Befreiung“ werden konnte, ist viel Zeit vergangen und wurde viel diskutiert. Das Bündnis für Frieden und Demokratie macht in jedem Jahr an der Friedenskapelle darauf aufmerksam. Für uns ist klar, dass der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus ist. Der 8. Mai markiert den Weg aus dem Krieg in den Frieden. Ein Frieden, in und mit dem unsere Gesellschaft wachsen und zur Demokratie werden konnte. Ein Frieden, in dem Europa zusammen gerückt ist und in dem ehemalige Kriegsgegner zu Freunden werden konnten. Wie begeht man nun diesen Tag, wenn der Frieden in Scherben liegt und der Krieg uns örtlich, politisch und mit Flüchtlingen wieder nahe kommt? Der Frieden liegt in Scherben! Das Bündnis begrüßt Sie am 8. Mai ab 12:oo Uhr an der Friedenskapelle zu einer stillen Mitmachaktion, die aus Scherben symbolisch wieder Frieden entstehen lässt. Sie sind eingeladen, sich mit Ihren Gedanken, mit Wünschen für Frieden und mit Zitaten, an dieser Gedenkveranstaltung zu beteiligen. Nur mit unserem Tun, mit unserem Handeln, mit unseren Wünschen und Visionen kann wieder Frieden werden. Gleichzeitig lädt das FRIEDENSMUEUM ein, Friedenssteine zu bemalen, die am Museum oder auch an der Kapelle abgelegt werden können. Zum Abschluss findet um 16:00 Uhr eine 4. Mahnwache für Frieden, Solidarität und Demokratie in der Ukraine und hier statt. Das Bündnis hat bereits die vorherigen Mahnwachen am Friedensmuseum, in Sinzig und in Bad Breisig begleitet und hofft erneut auf viele Unterstützer und Teilnehmer.

Mahnwache Ukraine Bündnis & Unterstützer

Mahnwache für Frieden, Solidarität und Demokratie – in der Ukraine und hier!

Zu dieser Mahnwache laden Parteien, Vereine und das Bündnis für Frieden und Demokratie in Remagen ein. Am 8. Mai, dem Jahrestag zum Kriegsende 1945, wird um 16:oo Uhr die 4. Mahnwache zum Thema an der Rheinschiene statt finden. Wir freuen uns besonders auf den Besuch von Ralf Kubon und Maksym Poliakov vom Verein „I.M.E.S. – Immediate Medical & Evacuation Service“. Die beiden werden von ihrer Arbeit in der Ukraine, von ihren weiteren Aktionsplänen berichten und so zum Tun animieren. Ralf Kubon wohnt im Kreis Ahrweiler und zieht seine Motivation auch aus den eigenen Erlebnissen nach der Flut im vergangenen Jahr. Dieser und weitere Redebeiträge werden musikalisch von Ludmilla Larusso begleitet, einer ausgebildeten Sopranistin, die in Kiew geboren ist. Wir danken allen Unterstützenden Gruppierungen und allen Akteuren, wir sehen uns am 8. Mai an der Friedenskapelle! Die Mahnwache findet im Rahmen einer Erinnerungsveranstaltung statt, zu der das Bündnis für Frieden und Demokratie einlädt. „Der Frieden liegt in Scherben!“, eine Mitmachaktion im Zwiespalt zwischen Krieg und Frieden.

Pressemeldung Friedensbündnis Remagen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

Rheinmeile 360

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X