Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

sapori d italiana

MdL Müller besucht die AWO-Ferienfreizeit in Sinzig

Anzeige Banner

MdL Müller besucht die AWO-Ferienfreizeit in Sinzig

Die SPD-Landtagsabgeordnete Susanne Müller besuchte in der letzten Woche die Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Sinzig, auf dem Gelände des Hennes-Schneider-Hauses. Ein Team von ehrenamtlichen Helfer:Innen unter der Leitung von Frau Ody führt diese Ferienfreizeit, die von den Morgenstunden bis in den späten Nachmittag reicht, schon seit vielen Jahren durch. Diese findet drei Wochen in den Sommerferien und zwei Wochen in den Herbstferien statt. Sie ist für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gedacht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Eltern der Kinder Mitglied der AWO sind oder nicht. Auch der Wohnort der Eltern ist nicht ausschlaggebend.
Die Ferienfreizeit bietet den teilnehmenden Kindern ein abwechslungsreiches Programm, vom Buden-Bauen, Basketball-Spiel, Fußball, Tischtennis-Angeboten, dem freien Spiel, Basteleien bis hin zu Besuchen vom technischen Hilfswerk oder der Feuerwehr.
Hier lernen die Kinder Pläne zu schmieden, im Team zu agieren, Absprachen zu treffen und gegenseitige Rücksichtnahme. Sie lernen, ohne Handy oder Tablet auszukommen und wie man trotzdem Spaß haben kann“ betonten die Vorsitzende Meltem Pauly sowie Heike Ody.
Versorgt werden die Kinder von ehrenamtlichen Helferinnen in der Küche, die die Kinder mit einem Frühstück, Obst als Zwischenmalzeit einem Mittagessen sowie einem Nachmittags-Snack versorgen – gesunde Ernährung ist den Betreuer:Innen ein großes Anliegen.
Besonders bewundernswert ist die Unterstützung, die die Betreuerinnen und Betreuer der Ferienfreizeit während der Pandemie und nach der Flut leisteten. Sie stehen und standen vor der Herausforderung, traumatisierten Kindern ein liebevolles Umfeld zu bieten und gleichzeitig Bildung und Spaß zu ermöglichen. Das engagierte Team kümmert sich auch um die Pflege des Geländes, das einen Ort der Sicherheit und Erholung für die Kinder darstellt.
Das Engagement der Menschen vor Ort ist bewundernswert“, sagte Susanne Müller beeindruckt. “Die Ehrenamtlichen setzen sich bereits seit vielen Jahren mit Herzblut für die Kinderfreizeit ein.  Das Hennes-Schneider-Haus, das seit 70 Jahren besteht, ist ein lebendiges Zeugnis dieser engagierten Tradition. Generationen von Kindern haben dort in den Ferien eine liebevolle Betreuung erfahren. Die Freizeitaktivitäten fördern nicht nur das Lernen und die Gesundheit der Kinder, sondern schaffen auch eine starke Gemeinschaft. Ich bin dem Team vor Ort außerordentlichen dankbar.“ Als kleines Mitbringsel sponsorte die Abgeordnete für alle Kinder und Betreuer:Innen ein Eis, als Dessert nach dem Mittagessen.
Vor Ort ging man gemeinsam über das große Wald nahe Gelände. Hier ist für die vielen Ehrenamtlichen viel zu tun, denn das Gelände und der Forst benötigen viel Pflege.
Trotz der Hilfe von Forstamt, Feuerwehr und einigen privaten Betrieben, bleibt viel zu tun und die Fördermittel reichen nicht immer aus. Die Landtagsabgeordnete ist beeindruckt von dem hohen Engagement der vielen freiwilligen Ehrenamtlichen, die dafür auch einen Teil ihres Jahresurlaubs nehmen, um Kindern aus der Region eine unbeschwerte Zeit zu ermöglichen. „Dieses Engagement und Herzblut der Ehrenamtlichen der AWO Sinzig ist beispielhaft und wir können dies nicht hoch genug würdigen.“ 

Pressemeldung Susanne Müller MdL SPD
Foto: Lisa Fischer

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner