Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Maranatha

Mikes Federstreich – Gefährliche Karnevalswagen?

"Wenn Fahrzeuge so eingeschränkt werden, nehmen wir eben Gehzeuge"

Aktiplan Anzeige

Strengere Auflagen für Veranstaltungen und Karnevalswagen – notwendig oder Bürokratiewahnsinn?

Die Wogen in der Karnevalsszene gingen hoch, als Ende 2022 eine neue Verwaltungsvorschrift akut wurde. Karnevalswagen müssen zum TÜV und eine Zulassung der KFZ-Behörde aufweisen. Auch das verschärfte Sicherheitskonzept bringt bis zu fünfstellige Verteuerungen der Karnevalszüge. In Bingen und Frankental wurden die Karnevalszüge komplett abgesagt und in Andernach fahren nur 12 anstatt 22 Motivwagen. Zu dem neuen Sicherheitskonzept gehört unter anderem die Anbringung von “Drängelgittern” an Engstellen oder “Maßnahmen zur Abwehr von Amokfahrten und Terroranschlägen”. Das gesamte Werk kann man unter dem Link: https://mdi.rlp.de/de/unsere-themen/buerger-und-staat/oeffentliche-veranstaltungen-unter-freiem-himmel-in-rheinland-pfalz/ abarbeiten.

Jürgen Senft, Präsident des Festausschusses Andernacher Karneval, hält die neuen Sicherheitsauflagen für vollkommen überzogen und sagte im SWR: “Die Sicherheit der Leute stand bei uns schon immer an erster Stelle.” Früher habe das Gutachten eines Fachmannes gereicht. Jetzt brauche es eine Betriebserlaubnis für jeden Wagen: “Letztlich ein Stück Papier, das mir keinen Millimeter mehr Sicherheit bringt“, meint Senft.
Zum Artikel: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/andernacher-wagenbauer-enttauescht-wegen-neuer-verordnung-100.html

Präsident der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. hat deutliche Worte

“Die neuen Sicherheitsauflagen und damit verbundenen Kosten für Karnevalsumzüge sind ein erneuter Schlag ins Gesicht der vielen ehrenamtlichen Karnevalisten. Mit den teilweise völlig überzogenen Auflagen werden Karneval und Brauchtum mutwillig zerstört. Durch die Bürokratisierung aufgrund des neuen Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes des Landes ist man auf dem besten Weg, das langjährige Kulturgut Karneval und das Brauchtum endgültig zu zerstören“, so RKK-Präsident Hans Mayer. Mit Blick auf die jüngsten Ereignisse fragt man sich, wo eigentlich die Sicherheitskonzepte bei den Silvester-Ausschreitungen in zahlreichen Großstädten gewesen sind.

Die Sicherheit ist wichtig, was außer Frage steht. „Was manche Sicherheitsauflagen betrifft, muss man aber die Kirche im Dorf lassen – ansonsten gibt es im Dorf bald keinen Straßenkarneval mehr! Wir brauchen keine Sonntags-Reden, bei welchen die Bedeutung des Ehrenamts betont wird. Wir brauchen wochentags Unterstützung für die ehrenamtlich tätigen Menschen, egal ob beim Karneval, oder in anderen Bereichen“, betont Hans Mayer.
Link zum Artikel: https://rkkdeutschland.de/aktuelles/

Landesregierung debattiert: “Wie sicher kann Fastnacht sein?”

Die Absage von Fastnachtsumzügen in Rheinland-Pfalz aufgrund von Sicherheitsauflagen hat den rheinland-pfälzischen Landtag in seiner Januar-Sitzung beschäftigt. Die Abgeordneten debattierten intensiv über die Frage, wie Brauchtum geschützt, Sicherheit gewährleistet und Veranstalter unterstützt werden können.
https://www.landtag.rlp.de/de/parlament/plenum/berichte-aus-dem-plenum/news/News/detail/wie-sicher-kann-fastnacht-sein/

Zu der Thematik hat Karikaturist Mike Grunzke seine Gedanken zu Papier gebracht und kommt zu dem Schluss: “Wenn Fahrzeuge so eingeschränkt werden, nehmen wir eben Gehzeuge“.

„Mikes Federstreich“ im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger

Der bekannte Karikaturist Mike Grunzke, der lange Zeit in der RheinZeitung wöchentlich zwei eigene Karikaturkolumnen hatte, erscheint jetzt mit der Kolumne „Mikes Federstreich“ wöchentlich im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger. In Sinzig war er Inhaber einer renommierten Werbeagentur und wirkt jetzt in Linz.
Bisher sind vier Bücher mit seinen Karrikaturen erschienen, die Sie auf der Webseite www.mikes-karikaturen.de bestellen können.

Grunzkes Karikaturenbücher

Siehe auch: https://www.aktiplan.de/mikes-federstreich-karikaturen-im-aktiplan/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner