Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Schuh- und Schlüsseldienst

Mikes Federstreich: Hunde – vierbeiniger Freund oder Umweltverschmutzer?

Hundehaufen sind Scheiße

Aktiplan Anzeige

Hundehaufen sorgen für Ärgernis

Wer kennt es nicht, beim Spaziergang fallen immer wieder Hundehaufen auf! Zwar werden von den Städten Kotbeutel kostenfrei zur Verfügung gestellt, die aber nicht jeder Hundehalter benutzt.
Am Parkplatz für Wanderer und Fahrradtouristen in Sinzig beispielsweise kann man rund alle paar Meter die Hinterlassenschaften unserer vierbeinigen Freunde finden. Herrchen oder Frauchen sind leider nicht so gut erzogen, wie deren Liebling.
Wir von Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger haben recherchiert und sind dabei auf erstaunliche Zahlen gestoßen.

In der Stadt Remagen fallen jährlich rund 12 Tonnen Hundekot an, das verursacht 2500 Euro reine Abfallkosten. Nicht erfasst werden die Kosten für die Beseitigung des Hundekots durch Mitarbeiter des Bauhofs. Im Stadtgebiet sind 1255 Hunde angemeldet, die ca. 110000,- Euro Hundesteuer in die Stadtkasse bringen. Im Jahr 2005 waren es noch 902 Hunde, Tendenz steigend. Die Stadt finanzierte die rund 200000 Kotbeutel im Jahr 2022 mit 3850 Euro.

In Sinzig sehen die Zahlen ähnlich aus. Hier rechnet die Stadt für 1130 Hunde mit Steuereinnahmen von 85000 Euro. Es werden jährlich ca. 150000 Kotbeutel verteilt, die Kosten in Höhe von 2000 Euro verursachen.

Deutschlandweit

Ein Hund frisst ca. 300 bis 500 g Fleisch pro Tag. Das macht im Jahr 150 bis 180 kg. Zum Vergleich, ein Mensch verzehrt ca. 58 kg im Jahr. Gerade jetzt, wo der Fleischkonsum mit Blick auf die Tierhaltung und die Ressourcenverschwendung eher reduziert werden müsste, zeigen steigende Zahlen an Hunden in die andere Richtung.

Deutschlandweit gibt es rund 10 Millionen Hunde, die rein rechnerisch pro Jahr 1,6 Millionen Tonnen Fleisch verzehren. Das entspricht 8 Millionen Kühe oder 20 Millionen Schweine. Zum Vergleich: in Deutschland wurden 2022 7,6 Millionen Tonnen Fleisch erzeugt. Zu dem Fleisch kommt noch die Produktion von Trockenfutter und “Leckerlis”. Mit Hundefutter wurden 2022 rund 1,8 Milliarden Euro umgesetzt.

CO² Bilanz

Bezieht man die Viehhaltung, Transport, Verpackung und die Viehfütterung mit Soja aus Südamerika ein, ist ein durchschnittlicher Hund für ca. 630 kg CO² pro Jahr verantwortlich. Bei 10 Millionen Hunden kommt man zu der ebenfalls erstaunlichen Menge von 6,3 Millionen Tonnen CO². Zum Vergleich, der CO²-Ausstoß in Deutschland durch Verkehr beträgt 164 Millionen Tonnen pro Jahr, davon entfallen rund 90 Millionen Tonnen auf privat genutzte PKW.
Jeder Hund belastet mit rund 76 kg Kot pro Jahr die Umwelt. Bei 10 Millionen Hunden macht das 760000 Tonnen. Im Kot enthalten sind Schwermetalle, Phosphor und Stickstoff.

Vorteile

Trotz all der oben aufgelisteten Nachteile haben Hunde Potenziale. Sie können als Rettungshund, Spürhund, Jagdhund, Blindenhund eingesetzt werden und bieten so wertvolle Unterstützung für den Menschen. Sogar als Therapiehund lassen sich viele Rassen einsetzen und helfen so bei der Heilung von Depressionen, ADHS, Konzentrations- oder Gleichgewichtsstörungen und psychischen Erkrankungen. Außerdem stärken sie das Immunsystem und Herz und Kreislauf. Hundehalter sind im Allgemeinen glücklich und ausgeglichen. Nicht umsonst sind die Vierbeiner ältester Freund des Menschen.

Übrigens

Für die Beseitigung der Haufen sind die Frauchen und Herrchen verantwortlich und nicht der Hund.

Karikaturist Mike Grunzke hat seine Gedanken zum Hundehaufen zu Papier gebracht und kommt zu dem Schluss: “Hundehaufen sind Scheiße“.

AG

„Mikes Federstreich“ im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger

Der bekannte Karikaturist Mike Grunzke, der lange Zeit in der RheinZeitung wöchentlich zwei eigene Karikaturkolumnen hatte, erscheint jetzt mit der Kolumne „Mikes Federstreich“ wöchentlich im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger. In Sinzig war er Inhaber einer renommierten Werbeagentur und wirkt jetzt in Linz.
Bisher sind vier Bücher mit seinen Karrikaturen erschienen, die Sie auf der Webseite www.mikes-karikaturen.de bestellen können.

Grunzkes Karikaturenbücher

Siehe auch: https://www.aktiplan.de/mikes-federstreich-karikaturen-im-aktiplan/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner