Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Mone's Textilreinigung

Mikes Federstreich – Millionen Hilfen – Füllhorn oder Gießkannenprinzip?

Endlich wird das Füllhorn mal ausgeschüttet

Aktiplan Anzeige

Förderbescheide in Höhe von rund 19 Millionen Euro übergeben

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Michael Ebling übergaben in dieser Woche Förderbescheide für 24 kommunale Wiederaufbaumaßnahmen mit einem Volumen von rund 19 Millionen Euro.

Sämtliche Förderungen entstammen dem Sondervermögen „Aufbauhilfe 2021“. Mit diesem stellen Bund und Länder 15 Milliarden Euro zur Beseitigung der durch den Starkregen und das Hochwasser vom 14. und 15. Juli 2021 entstandenen Schäden bereit.

Das Handling von Fördermitteln nimmt Fahrt auf. Den Verwaltungen vor Ort stellte Innenminister Michael Ebling ein Paket an Erleichterungen für den Wiederaufbau vor. Das Innenministerium vereinfacht die Antragsverfahren für Kommunen. So sollen sie zügiger ihre Infrastruktur wiederaufbauen können. Oder vereinfacht gesagt: schneller mehr Geld in die Hand nehmen.

Den aktuellen Stand der Förderhilfen der ISB zeigt die Grafik unten.

Quelle: https://isb.rlp.de/

Die Verlängerung der Antragsfrist um drei Jahre

Mit großer Freude überbrachten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Michael Ebling die Zusage der Bundesregierung, dass die Antragsfrist im Aufbauhilfefonds bis Juni 2026 erweitert wird. Die Verlängerung der Antragsfristen war dringend notwendig.
Noch immer sind Gutachter und Handwerker ausgebucht und werden auch in den kommenden Jahren ausgelastet sein.

Im Bereich der Infrastruktur und der Energieversorgung wurde viel geschafft und die Freude über die Millionenbeträge ist groß, aber es bleibt auch viel zu tun. Geht man durch Orte an der Ahr sieht man Cafés, Restaurants und Geschäfte, die relativ normal geöffnet sind, im Gebäude gleich daneben sind die Fenster jedoch mit Spanplatten vernagelt. Die Gründe dafür sind vielschichtig.
Hilfe zu Anträgen, Infopoints mit Telefonauskunft und Informationen zum Wiederaufbau finden Sie auf der Webseite: https://wiederaufbau.rlp.de/de/ansprechpartner/

Zu den bereits ausgezahlten 767 Millionen Euro (siehe Grafik oben) kommen nun die 19 Millionen Euro noch dazu. Das klingt viel und ist dringend notwendig, aber es wird noch viele Füllhörner brauchen um einen Normalzustand wieder herzustellen. Mit dem Gießkanneprinzip „hier ein bischen, da mal was“ kommt der Aufbau nicht entscheidend weiter.

Der Grafiker, Karikaturist und Ex-Sinziger Mike Grunzke hat seine Gedanken zu den Förderungen zu Papier gebracht und kommt zu dem Schluss: „Endlich wird das Füllhorn mal ausgeschüttet“!

AG

„Mikes Federstreich“ im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger

Der bekannte Karikaturist Mike Grunzke, der lange Zeit in der RheinZeitung wöchentlich zwei eigene Karikaturkolumnen hatte, erscheint jetzt mit der Kolumne „Mikes Federstreich“ wöchentlich im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger. In Sinzig war er Inhaber einer renommierten Werbeagentur und wirkt jetzt in Linz.
Bisher sind vier Bücher mit seinen Karrikaturen erschienen, die Sie auf der Webseite www.mikes-karikaturen.de bestellen können.

Grunzkes Karikaturenbücher

Siehe auch: https://www.aktiplan.de/mikes-federstreich-karikaturen-im-aktiplan/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner