Mittwoch, Dezember 8, 2021

Mountainbike-Strecken im Sinziger Stadtwald

Bürgermeister Andreas Geron möchte zusammen mit Sportlern attraktives Konzept entwerfen

In den vergangenen Wochen entbrannte eine Diskussion um die illegale Mountainbikestrecke auf dem Sinziger Ziemert. (Wir berichteten: https://www.aktiplan.de/illegale-mountainbikestrecke-in-sinzig-stadt-lenkt-ein/) Jetzt lädt die Stadt Sinzig alle Interessenten zur Mitwirkung ein um rechtssichere Konzepte zu entwickeln.

Dazu schreibt die Stadt Sinzig:

Aufgrund der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs kann die Stadt als Waldbesitzerin Strecken, die ohne Absprache und ohne entsprechende Regelungen der Verkehrssicherungspflicht geschaffen worden sind, nicht dulden. Diese Position vertritt auch die Deutsche Initiative Mountainbike e.V. auf ihrer Homepage. Ein Regulierung der Nutzung ist demnach unabdingbar.

Um legale Möglichkeiten zu schaffen, habe ich bereits im April eine Prüfung dahingehend veranlasst, ob eine oder mehrere Mountain-Bike-Strecken im Sinziger Stadtwald ausgewiesen werden können. In der Überlegung ist auch eine Fläche für einen Dirtpark. Die Vorauswahl geeigneter Grundstücke hat bereits begonnen“, erläutert Bürgermeister Andreas Geron.

Jede Strecke oder MTB-Anlage benötigt eine verantwortliche Person, die für die Errichtung und/oder Unterhaltung zuständig ist. Die Strecke kann von der Stadt oder von Privaten betrieben werden. Grundvoraussetzung ist auf jeden Fall ein zustimmender Beschluss des Stadtrats.
Soweit die Strecke naturbelassen bleibt, genügt eine Widmung wie bei Waldwegen. Werden bauliche Anlagen errichtet, ist ergänzend zu prüfen, ob ein Baugenehmigungsverfahren einzuleiten ist.

Die Stadt Sinzig lädt alle Interessierten zur Mitwirkung ein, um eine optimale Lösung zu finden, welche allen Belangen gerecht wird. Wir bitten insoweit um Kontaktaufnahme unter der für dieses Projekt eigens eingerichteten Mailadresse mtb@sinzig.de. Bürgermeister Andreas Geron: „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Sportler*innen ein entsprechendes attraktives Konzept zu entwerfen und die weitere Entwicklung unserer Heimatstadt zu gestalten.

AG –
Foto: Achim Gottschalk
, allgrafics

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X