Nach erneuter Bombendrohung – Bonner Hauptbahnhof geräumt

119
Polizei

Nach erneuter Bombendrohung – Bonner Hauptbahnhof geräumt

Einsatzkräfte von Bundespolizei und Bonner Polizei treffen umfangreiche Maßnahmen
Bonn (ots) In den frühen Abendstunden des 28.01.2020 ging bei der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei erneut eine telefonische Bombendrohung ein: Nach dem Eingang des Anrufes gegen 18:30 Uhr trafen mehr als 40 Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Bonner Polizei umfangreiche Maßnahmen vor Ort – der Bahnhofsbereich wurde geräumt, abgesperrt und durchsucht. Hierbei waren auch 4 Sprengstoffspürhunde der Bundespolizei eingesetzt. Die Maßnahmen dauerten bis gegen 23:00 Uhr an. Es wurde kein verdächtiger Gegenstand aufgefunden.

Im Zuge der parallel laufenden Ermittlungsmaßnahmen erfolgte auch die Tonsicherung des eingehenden Anrufes, der nach dem aktuellen Ermittlungsstand aus einer Telefonzelle auf dem Bischofsplatz geführt wurde.

Zeugen, die in den frühen Abendstunden Beobachtungen im Bereich der genannten Telefonzelle gemacht haben oder sonstige Hinweise zum Fall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit dem zuständigen KK 11 oder der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei Bonn
Foto: Archiv

Erst am 26.1.2020 war eine Bombendrohng eingegangen: https://www.aktiplan.de/bombendrohung-am-bonner-hauptbahnhof/

 

 

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte . . .

Anzeigen im Schaufenster