Neu in Oedingen: Querungshilfe im Gewerbegebiet

32
Neu in Oedingen: Querungshilfe im Gewerbegebiet
Kita-Leiterin Christine Mattis und Bürgermeister Björn Ingendahl vor der Querungshilfe im Hintergrund

Die Stadtverwaltung Remagen informiert

Neu in Oedingen: Querungshilfe im Gewerbegebiet

Manchmal kann es ganz schnell gehen: Im Bereich des Gewerbegebiets Oedingen gibt es eine neue Querungshilfe. Ende November war im Rahmen einer Verkehrsschau über die Querungssituation gesprochen worden, da hier für viele Kindergartenkinder der Fußweg zur Kindertagesstätte „Oedinger Höhenzwerge“ verläuft. Von den Vertretern aus der Stadt Remagen, des Landesbetriebes Mobilität (LBM), der Polizei und der Kreisverwaltung Ahrweiler war die Anbringung einer einseitigen Einengung ins Auge gefasst worden. Diese wurde nun durch den LBM zunächst provisorisch zur Erprobung umgesetzt.

Die Einengung erleichtert Fußgängern nicht nur die bessere und sicherere Überquerung, sie führt auch zur Reduzierung der dort gefahrenen Geschwindigkeiten. Die Einrichtung eines Zebrastreifens wurde hingegen durch die Verkehrsschau abgelehnt, da in Verbindung mit den hohen Geschwindigkeiten am Ortseingang und einem falschen Sicherheitsgefühl eine große Unfallgefahr gesehen wird. Es ist vorgesehen, die Verkehrssituation vor Ort weiter zu beobachten und bei erfolgreicher Erprobung eine dauerhafte Einengung einzurichten, zu der dann auch der befestigte Ausbau des bisherigen Schottergehweges sowie eine Beleuchtung gehören.

STADTVERWALTUNG REMAGEN
-Ordnungsverwaltung-

Foto: Privat

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster