Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Neuer Treffpunkt für Ehrenamtliche in Remagen wird eröffnet

Aktiplan Anzeige

Mitmachende gesucht

Ehrenamtliches Engagement in Remagen ist vielfältig, dies zeigte nicht zuletzt die Auftaktveranstaltung zur „engagierten Stadt“ im Foyer der Rheinhalle im März dieses Jahres. Als „engagierte Stadt“ will Remagen Strukturen und Bedingungen für ehrenamtliches Tun schaffen bzw. optimieren.

Vor knapp 60 Personen wurden seinerzeit die Ergebnisse einer Umfrage, die das ehrenamtliche Engagement in Remagen zum Inhalt hatte, vorgestellt. Diese zeigte Betätigungsfelder und Bedarfe der Ehrenamtlichen auf. So wurde beispielsweise deutlich, dass sich viele Bürgerinnen ein Engagement im sozialen Bereich, beim Natur- und Klimaschutz oder auch im Rahmen der Ortsverschönerung vorstellen können. Auch die Frage „Wie können wir das Ehrenamt in Remagen stärken?“ wurde diskutiert. Das Ergebnis war beispielsweise der Wunsch nach der Schaffung eines Nachbarschaftstreffs, einer Ehrenamtsbörse und einer Plattform zum Kontakt und zum Austausch von Informationen. Dem Wunsch nach einem Nachbarschaftstreff kommt die Stadt Remagen nun nach. „Ehrenamt ist von großer gesellschaftlicher Bedeutung und verdient größtmögliche Unterstützung durch Politik und Verwaltung“, unterstreicht Bürgermeister Björn Ingendahl. Am Platz an der Alten Post wird ein Raum zur Verfügung gestellt, der barrierefrei zugänglich ist. Dort entsteht nun ein offener Treffpunkt für alle Bürgerinnen, für Vereine, für freie Initiativen, kurzum für alle ehrenamtlich Tätigen. So erhält das bürgerschaftliche Engagement einen zentralen Ort auch für diejenigen, die sich vielleicht in Zukunft engagieren möchten. Sie können sich dort umfassend über alle ehrenamtlichen Aktivitäten in der Stadt informieren. Auch Vereins- oder Gruppentreffen von ehrenamtlich Engagierten sind ausdrücklich erwünscht.
Seine Pforten öffnet der Treffpunkt, der aktuell „öffentliches Wohnzimmer“ genannt wird und dessen endgültiger Name noch gesucht wird, erstmals zum Nikolausmarkt – 3. und 4. Dezember, jeweils von 14 – 16 Uhr. Namensvorschläge können an diesen beiden Tagen oder im Vorfeld gerne eingereicht werden. Aus den Vorschlägen wählt die Planungsgruppe den Namen; dem Namensgeber winkt ein kleiner Preis.
Wer sich bei der Organisation des Treffpunktes einbringen möchte, ist herzlich eingeladen. Das nächste Treffen der Planungsgruppe findet am 22. November statt.
Ansprechpartnerin der Stadtverwaltung ist Beate Fuchs (Tel. 02642-20163, E-Mail b.fuchs@remagen.de

Pressemeldung Stadt Remagen
Beispielbild: Archiv Gottschalk

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger Abonnement

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner