Neuer Vorstand im Verein Friedensmuseum Brücke von Remagen

277
Neuer Vorstand im Verein Friedensmuseum Brücke von Remagen

Neuer Vorstand im Verein Friedensmuseum Brücke von Remagen

Die Mitgliederversammlung des Friedensmuseums wählte einen neuen Vorstand. Dieser will alle Streitigkeiten beenden und Weichen für die Zukunft stellen

Auf der Mitgliederversammlung am 10.10.20 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Ohne Gegenstimmen wurde Bürgermeister Björn Ingendahl zum  1. Vorsitzender bestimmt. Kassiererin ist  Barbara Heimbach, als Beisitzerinnen wurden Karin Keelan, Anke Sultan und Sabine Peter gewählt. Mit diesem Vorstand wird die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt und es können viele neue Ideen umgesetzt und die Wiedereröffnung des Museums vorangetrieben werden.

Der für zwei Jahre gewählte Vorstand hat sich vorgenommen, den Verein wieder in ein ruhiges Fahrwasser zu führen.  Langfristig soll die Ausstellung im Museum modernisiert und auf die heutige Zeit angepasst werden. Der Vorstand möchte internationale und nationale Kooperationen sowie die pädagogische Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort ausbauen und die Kommunikation mit den Vereinsmitgliedern und der Öffentlichkeit  intensivieren. Der neue Vorstand setzt auf Teamarbeit, Transparenz und konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und hofft auf vielfältige Unterstützung seitens der Bürgerschaft, der Verwaltung und vieler anderer Träger und Institutionen.

Unter der umsichtigen Sitzungsleitung von Stefani Jürries und der freundlichen Unterstützung des auf Vereinsrecht spezialisierten Mitgliedes Martin Georgi wurden die Tagesordnungspunkte zielorientiert abgearbeitet.

Nicht wenige Bürger*innen in Remagen und aus der Umgebung wissen um die Schwierigkeiten, die das Friedensmuseum und die Vereinsführung in den letzten Jahren begleiteten.

Dazu gehörten zwei nicht gültige Sitzungen im Jahr 2018, in denen es um den Versuch ging, den Verein aufzulösen, schließlich darüber Streit im Vorstand, der Rücktritt des auf Lebenszeit gewählten Vorsitzenden Hans-Peter Kürten, und das Unvermögen im Jahr 2019, eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Nicht zuletzt dadurch entstanden die Verzögerungen bei den Baumaßnahmen bezüglich des Brandschutzes, die zu der Schließung des Museums führten und die Wiedereröffnung bis heute verzögern.

Die Kassenprüfer*innen stellten den Kassenbericht für die Jahre 2018 und 2019 vor. Da einige Fragen offen waren und mit dem neuen Vorstand geklärt werden müssen, konnte für die Jahre 2018 und 2019 keine Entlastung des Vorstands erteilt werden.

Der neue Vorsitzende Björn Ingendahl zeigte sich nach der vierstündigen Mitgliederversammlung erleichtert: „Ich freue mich, dass sich so viele Vereinsmitglieder gefunden haben, die sich für den Verein und das Museum engagieren wollen. Ich bin sicher, dass wir gut zusammenarbeiten werden und dem Museum seine zustehende Bedeutung wieder zurückgeben können. Unser oberstes Ziel ist die rasche Wiedereröffnung des Museums.

Pressemitteilung des Vereins Friedensmuseum Brücke von Remagen
Foto: Privat

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster