Freitag, Januar 28, 2022

Öffentliches WLAN in Bad Breisig

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

WiFi4EU: Kostenloses öffentliches WLAN für alle in der Stadt Bad Breisig

Garantie für den Schutz personenbezogener Daten

Bad Breisig. Mit Hilfe einer europäischen Förderung konnte in den vergangenen Monaten das öffentliche WLAN-Netz in der Stadt Bad Breisig entscheidend ausgebaut werden.

Die Initiative WiFi4EU ermöglicht es Städten und Gemeinden, Fördermittel für den Ausbau von öffentlichen WLAN-Hotspots zu beantragen. Bürgerinnen und Bürger sollen damit Zugang zu schnellem und kostenlosem WLAN an öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Gebäuden erlangen.

Die Stadt Bad Breisig hatte sich bereits 2018 im Rahmen der für die Verbandsgemeinde Bad Breisig erarbeiteten Digitalisierungsstrategie beim Förderprogramm WiFi4EU beworben und im Jahr 2020 einen Fördergutschein in Höhe von 15.000 Euro für den Aufbau von insgesamt sechs öffentlichen WLAN-Hotspots erhalten.

Dazu gehören die Tourist-Information, Teile des Kurparks Bad Breisig, das Haus der Begegnung (Leseclub), die Römer-Thermen, der Jugend- und Kulturbahnhof inklusive angrenzendem Bahnsteig und die Jahnhalle.

Die Nutzer können hier das Signal „WiFi4EU“ auf ihrem Endgerät empfangen und mit wenigen Klicks Zugang in das EU-weite Netz erhalten. Bad Breisig ist damit Teil der europäische WiFi4EU-Vision, einen kostenlosen Internetzugang europaweit auf allen großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren, Parks und Museen zu generieren und vorzuhalten.

Die Unterhaltung des WLAN-Netzes erfolgt durch die Stadt Bad Breisig.

Für Stadtbürgermeister Marcel Caspers ist die Inbetriebnahme von WIFI4EU ein wichtiger Digitalisierungssprung für Bad Breisig. „Öffentliches WLAN wird zunehmend zu einem Standard, den Bürger und Gäste von einer Kommune erwarten. Mit WIFI4EU sind wir hierbei für die Stadt Bad Breisig an sechs zentralen Plätzen und Gebäuden einen großen Schritt vorangekommen“, so Bürgermeister Caspers.

So funktioniert WIFI4EU:

Die Verbindung zum WiFi4EU-Netzwerk ist sehr einfach. Die Europäische Kommission hat vorgeschrieben, dass der Name des Netzwerks „WiFi4EU“ sein muss. Dies wird überall gleich sein und die WiFi4EU-Hotspots europaweit erkennbar machen. Wenn Nutzer zum ersten Mal eine Verbindung zum kostenlosen WiFi4EUi-Netzwerk herstellen, werden sie zu einer sicheren Anmeldeseite weitergeleitet. Sie fordert den Nutzer auf, den Zugang zum Internet zu bestätigen. Schließlich müssen noch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) mit einem Haken bestätigt werden. Sobald sie eine Verbindung zum WiFi4EU-Netzwerk hergestellt haben, können sie mit WiFi4EU frei surfen. Wenn sie die Verbindung innerhalb von zwölf Stunden trennen und wieder herstellen, müssen sie sich nicht erneut anmelden. Die WiFi4EU-Initiative ist Teil der Überarbeitung des EU-Telekommunikationsrechts, einschließlich neuer Maßnahmen, um den wachsenden Konnektivitätsbedarf der Europäer zu decken und um die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken.

Pressemeldung Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X