Pflanzenschutz-Kanister nicht in den „Gelben Sack“!

118
Pamira
Pamira

Umweltgerechte Entsorgung PAMIRA©
Leere Kanister von Pflanzenschutzmitteln gehören nicht in den „Gelben Sack“ oder die „Gelbe Tonne“. Verpackungen, die zuvor schadstoffhaltige Füllgüter enthalten haben können, dürfen zum Schutz von Umwelt und Gesundheit nicht über die allgemeinen haushaltsnahen Wege entsorgt werden. Der Handel ist vielmehr verpflichtet, solche Verpackungen in zumutbarer Entfernung unentgeltlich zurückzunehmen.
Daher haben die Hersteller von Pflanzenschutzmitteln und der Agrarhandel das Packmittel-Rücknahmesystem PAMIRA©, eingerichtet. Winzer und Landwirte können zu festgelegten Terminen ihre Pflanzenschutzmittel- und Flüssigdüngerverpackungen an bestimmten Sammelstellen kostenfrei abgeben. Diese müssen nach guter landwirtschaftlicher Praxis gespült (soweit spülbar) und restentleert sein und das hier abgebildete PAMIRA-Logo tragen. PAMIRA garantiert dann die umweltgerechte Entsorgung der angenommenen Verpackungen in Deutschland.
Bitte leisten Sie Ihren aktiven Beitrag für eine schadlose Erfassung und Verwertung agrargewerblicher Verpackungen und damit zum Schutz der Umwelt, indem Sie Ihre leeren und mit dem PAMIRA-Zeichen versehenen Pflanzenschutzmittel- und Flüssigdüngerverpackungen zu den PAMIRA-Sammelstellen bringen! Solche Verpackungen ohne PAMIRA-Logo geben Sie bitte unmittelbar an der Verkaufsstelle zurück.
Der Agrarhandel wird mit entsprechenden Aushängen in den Handelsstellen rechtzeitig auf die Sammelstellen und Rückgabetermine hinweisen. Alle wichtigen Informationen finden Landwirte auch auf der Internetseite unter www.pamira.de.

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster