Polizeibericht 03. bis 05.05.2019

255
Sonnenbrillendiebstahl - Fahrraddiebstahl - Neun  Verkehrsunfälle - der Polizeibericht 03. bis 05.05.2019

Sonnenbrillendiebstahl – Fahrraddiebstahl – Neun  Verkehrsunfälle – der Polizeibericht 03. bis 05.05.2019


Polizeiinspektion Remagen

Verkehrsunfälle: Es wurden im Berichtszeitraum insgesamt 9 Verkehrsunfälle gemeldet, es handelte sich ausschließlich um Unfälle mit Sachschaden, ohne Verletzte. Nach einem der Unfälle entfernte sich der Verursacher unerlaubt, so dass hier Straf-anzeige wegen Unfallflucht erstattet wurde.

Unfallflucht / Verkehrszeichen umgefahren
Remagen. Im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit wurde festgestellt, dass ein Verkehrszeichen, welches an der Einmündung der Ausfahrt Unkelbach zur B9 stand, komplett umgefahren und erheblich beschädigt worden war. Ein Verursacher hat sich bisher bei der Polizei nicht gemeldet, die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Remagen, Tel. 02642/9382-0

Unfall auf regennasser Fahrbahn
Niederzissen. Am Samstag befuhr in den Mittagsstunden ein 20-jähriger Fahrzeugführer die B 412 zwischen der Autobahnanschlussstelle und der Ortslage Niederzissen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahr-bahn kam das Fahrzeug ins Schleudern und prallte in einer Kurve gegen die Schutzplanken, hierbei wurde das Fahrzeug so beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war, verletzt wurde bei dem VU niemand

Strafanzeigen: Im Berichtszeitraum wurden insgesamt 9 Straftaten registriert.
Fahrraddiebstahl am Schwimmbad in Remagen 
Remagen. Am Samstag wurde in der Zeit von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr von dem Fahr-radstellplatz am Freibad in Remagen ein mit einem Schloss gesichertes Mountainbike entwendet. Zeugenhinweise hierzu bitte an die Polizeiinspektion Remagen: Tel. 02642/9382-0.

Diebstahl von mehreren Sonnenbrillen 
Remagen. Am Freitag wurden gegen 14:40 Uhr von einer bisher unbekannten männlichen Person 5-10 Sonnenbrillen von einem Außenständer eines Drogeriemarktes in der Goethestraße entwendet. Der Täter flüchtete danach vermutlich zu Fuß in Richtung Goethestraße bzw. Schwimmbad. Bei dem Täter soll es sich um einen mittelgroßen Mann handeln, er trug eine Brille, eine braune Lederjacke, hatte eine schwarze Wollmütze an, führte einen schwarzen Rucksack mit und trug in der Hand eine Bierflasche. Zeugenhinweise auch hierzu bitte an die Polizeiinspektion Remagen: Tel. 02642/9382-0.


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots)
Am Freitagabend konnte im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Bad Neuenahr, Heerstraße, bei einem 33 jährigen Fahrzeugführer aus dem Kreis Ahrweiler drogentypische Beweisanzeichen festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Zudem war der Fahrer leicht alkoholisiert. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ebenfalls wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrer erwartet nun ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Rahmen einer angedachten Verkehrskontrolle zu einer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet von Bad Neuenahr. Beim Erkennen des Streifenwagens flüchtete ein 22 jähriger Fahrzeugführer aus dem Kreis Ahrweiler mit seinem PKW und hoher Geschwindigkeit in Richtung Stadtgebiet. Unter Missachtung der Anhaltezeichen konnte der PKW letztendlich in der Sebastianstraße gestellt werden. Im Rahmen der weiteren Maßnahmen stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und der PKW nicht zugelassen war. Das angebrachte Kennzeichen war zudem von dem Fahrer entwendet worden. Auch ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der PKW sichergestellt. Gegen den jungen Mann wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.


Pressemelkdungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

 

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster