Polizeibericht 06.-08.04.2018

310
Polizeibericht 06.-08.04.2018

Unfälle – Vandalismus – Streitigkeiten – Drogen – der Polizeibericht 06.-08.04.2018


PI Remagen

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lagen uns von der PI Remagen keine Meldungen vor.


PI Bad Neuenahr-Ahrweiler

Dernau – Verkehrsunfall mit Motorradfahrer
Am Freitag gegen 14:07 Uhr verlor ein 18-jähriger aus dem Ahrkreis auf der Kreisstraße 35 zwischen Dernau und Esch aufgrund eines Fahrfehlers alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Hierdurch trug er leichte Verletzungen davon und musste anschließend durch den Rettungsdienst in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Motorrad entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 5000 Euro.

Bad Neuenahr – Streitigkeiten zwischen Verkehrsteilnehmern
Am frühen Freitagnachmittag wurde die Polizei zu einem Streit zwischen zwei PKW-Führern, 56 und 28 Jahre alt, in die Wendelstraße hinzugerufen. Nachdem sich einer der Männer über den Standort des geparkten PKW seines Kontrahenten gestört fühlte und seinen Unmut hierüber mittels einer Handgeste zum Ausdruck brachte, erwiderte der „Falschparker“ dies ebenso mit einer solchen in anderer Ausgestaltung. Im Anschluss folgte dann noch der gegenseitige Austausch von verbalen Beleidigungen, was jeweils ein entsprechendes Ermittlungsverfahren zur Folge haben wird.

Bad Neuenahr – Beziehungsstreit mit Körperverletzung Dritter
Am Samstagabend suchte ein 31-jähriger ein Lokal in der Bad Neuenahrer Innenstadt auf, um hier mit seiner dort anwesenden, ehemaligen Lebenspartnerin eine Aussprache zu führen. Nachdem diese wohl nicht mit dem gewünschten Ergebnis verlaufen war, zerschlug er beim Verlassen der Lokalität eine bleieingefasste Kunstverglasung im Eingangsbereich. Durch die herumfliegenden Fragmente erlitten zwei zuvor unbeteiligte Gäste leichte Verletzungen in Form von Schnittwunden. Zudem baute der Täter seinen Frust anschließend noch an einem Holzzaun vor der Gaststätte ab, bevor er vor Eintreffen der Polizei die Örtlichkeit bereits verlassen hatte.


PI Adenau

Im Berichtszeitraum haben sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Adenau insgesamt 13 Verkehrsunfälle ereignet.

Vandalismus
Während des Tatzeitraumes (06.04.2018, 20.00 Uhr – 07.04.2018. 10.53 Uhr) kam es in der Ortslage Weibern im Zuge der Schulstraße zu einer Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeu-gen. Zur Tatzeit machte sich ein bisher unbekannter Täter an drei Fahrzeugen zu schaffen, in dem er, die Fahrzeuge jeweils auf der dem Bordstein zugewandten Fahrerseite mittels eines unbekannten Gegenstandes verkratzte. Sachdienliche Hinweise, die zur Tataufklärung beitragen können, werden an die Polizeiinspektion Adenau, Tel.: 02691-9250, erbeten.

Fehlender Sicherheitsabstand
dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden, der sich am 07.04.2018, 12.40 Uhr auf der B 257 in der Gemarkung Ahrbrück ereignete, gewesen sein. Ein 58-jähriger Tiguan-Fahrer und eine 23-jährige Seat-Fahrerin befuhren in dieser Reihenfolge die B257 von Hönningen kommend in Fahrtrichtung Ahrbrück. In Höhe des Europacampingplatzes musste der Tiguan-Fahrer seinen Pkw mit Anhänger verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Die nachfolgende Seat-Fahrerin fuhr aufgrund mangelnden Sicherheitsabstands auf den haltenden Pkw auf. Sie hatte sich durch die Kollision leichte Verletzungen zugezogen. An den verunfallten Fahrzeugen sowie dem Anhänger entstand erheblicher Sachschaden.

Im Verdacht einen Pkw unter Drogeneinwirkung
geführt zu haben, steht ein 40-jähriger Seat-Fahrer aus dem Zulassungskreis Bergheim. Fahr-zeugführer wurde nach einem Zeugenhinweis auf der B412 zwischen der Hohen Acht und dem Streckenabschnitt Brünnchen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Besagter Fahrzeugführer hatte offensichtlich während der Fahrt einen Joint geraucht, Marihuana konsumiert. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf die Einnahme von Drogen. Aufgrund der vorliegenden Umstände ordneten die einschreitenden Polizeibeamten eine Blutprobe an, die dem Betroffenen im Krankenhaus Adenau durch den diensthabenden Arzt entnommen wurde. Gegen den Betroffenen/Beschuldigten wurden ein Ordnungswidrigkeiten- und ein Strafverfahren eingeleitet.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster