Polizeibericht 28. bis 30.09.2018

433
Wilderei - Drogen - Trickdiebstahl - Weinfest Dernau - der Polizeibericht 28. bis 30.09.2018

Wilderei – Drogen – Trickdiebstahl – Weinfest Dernau – der Polizeibericht 28. bis 30.09.2018

Polizeiinspektion Remagen

Mayen (ots) – Dienstgebiet –
Fahren unter Drogeneinfluss
Im Zeitraum vom 29.09.2018 bis zum 30.09.2018 konnten 2 Fahrzeugführer festgestellt werden, die einen PKW unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führten. Zudem war einer der Beteiligten nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. In beiden Fällen konnten geringe Menge Btm bei den Fahrern und teilweise Mitfahrern aufgefunden und sichergestellt werden.

Sinzig – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am 28.09.2018 kam es in Sinzig zu einem Verkehrsunfall beim Ausparken. Bei der Unfallaufnahme konnten Anzeichen auf eine Alkohol- und Betäubungsmittelbeeinflussung festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,23 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem war der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jagdwilderei
Vischel (ots) – In der Nacht zum Freitag kam es vor der Burg Vischel zu einem Fall von Jagdwilderei. Ca. 100 m vor der Einfahrt zur Burg wurde eine noch säugende Hirschkuh erlegt. Der Jagdaufseher fand das tote und noch leicht angewärmte Tier gegen 05.00 Uhr. Ausgehend von den Verletzungsmustern wurde die Hirschkuh mit Pfeil und Bogen oder dem Pfeil einer Armbrust getötet. Es hatte den Anschein als hätte der unbekannte Täter das Tier aus reiner Tötungslust erlegt und einfach liegen gelassen. Die Polizei Ahrweiler hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 02641/ 9740 um sachdienliche Hinweise.

Versuchter Trickdiebstahl – aufmerksamer Rentner
Ein 79-jähriger Mann wäre am späten Freitagvormittag beinahe zum Opfer eines Trickdiebstahls (sog. 2-Euro-Trick) auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Bad Neuenahr geworden. Eine junge Dame (Ausländerin Typ Südländerin / Nordafrikanerin, um 30 Jahre alt, ca. 160 cm klein u. schlank, schulterlange dunkle Haare, gepflegte Erscheinung mit hellrauer Jacke oder Hosenanzug) sprach ihn an und bat um das Wechseln einer 2-Euro-Münze, um einen Einkaufswagen entnehmen zu können. In erfolgreichen Fällen greifen die Täter dem Opfer dann unbemerkt in die Geldbörse und entnehmen das Scheingeld. Im vorliegenden Fall reagierte der Rentner richtig und schickte die Dame sofort mit den Worten: „Ich rufe die Polizei!“ weg. Diese verließ dann auch umgehend den Parkplatz mit ihrem Pkw und fuhr davon.

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht
Am Samstagnachmittag kam es gegen 15.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Bad Neuenahr. Ein älterer Fahrzeugführer beschädigte beim Ausparken einen geparkten Pkw und entfernte sich anschließend. Zwei aufmerksame Zeugen konnten sich das Kennzeichen des Flüchtenden notieren und dies dem Geschädigten übergeben. Dies führte zum Verursacher, der auf seinem Heimweg nach Bad Bodendorf einen zweiten Unfall verursachte. Es werden nun die beiden Zeugen gesucht, die den Unfall am Rewe-Markt beobachtet haben.

Weinfest in Dernau
Der Auftakt am Freitagabend beim Weinfest in Dernau verlief ebenso wie in Altenahr aus polizeilicher Sicht reibungslos und friedlich. Dies änderte sich am Samstag in Dernau leider. Im Laufe des Samstagabends bzw. frühen Sonntagmorgens kam es zu einer Häufung von Straftaten. Insgesamt wurden drei Körperverletzungen, eine Bedrohung und eine Unfallflucht gemeldet. Es kam zu vielen weiteren Einsätzen, u.a. Verlustanzeigen, Unterstützungen des DRKs, Streitigkeiten, Vermisstenfällen, etc.


Polizeiinspektion Adenau

Adenau (ots) – Flüchtige Fahrradfahrerin
Am 28.09.2018 gegen 20.30 Uhr kam es in Adenau in der Straße „Im Broel“ zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und einer Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin stürzte, stand wieder auf und entfernte sich mit dem Fahrrad vom Unfallort. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zur Identität der Fahrradfahrerin machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Adenau unter Tel.: 02691/9250 in Verbindung zu setzen.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster