Freitag, Januar 28, 2022

Polizeibericht der PI Remagen vom 26. bis 28.11.2021

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

Pressebericht der PI Remagen für das Wochenende vom 26. bis 28.11.2021

Brohltal -Anrufe von falschen Polizeibeamten

Nach mehreren erfolglosen Betrugsversuchen am Mittwoch, den 24.11.2021, bei denen sich unbekannte Täter bei Anrufen als Polizeibeamte ausgaben und von einem drohenden Eigentumsdelikt berichteten, kam es am Freitag, den 26.11.2021, ca. 11-15 Uhr, zu einem vollendeten Betrugsfall mit gleicher Vorgehensweise zum Nachteil einer Geschädigten aus Wassenach, wobei ein Schaden von 5000 EUR entstanden ist. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Remagen unter 02642-93820 entgegen.

In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass die Polizei zu keinem Zeitpunkt telefonisch Nachfragen zu Vermögensverhältnissen vornimmt. Bei verdächtigen Anrufen sollte zur Absicherung selbstständig ein Rückruf auf den Amtsnummern der jeweiligen Dienststelle erfolgen.

Verkehrsunfälle

In der Zeit vom 26.11-28.11.2021 kam es zu insgesamt 17 Verkehrsunfällen mit Sachschäden im Dienstgebiet der PI Remagen, wobei sich in 5 Fällen die Schadensverursacher unerlaubt ohne Ermöglichung der Schadensregulierung von der Unfallstelle entfernten. In mehreren Fällen konnten diese nachträglich ermittelt werden, entsprechende Strafverfahren gg. die verantwortlichen Fahrer wurden eingeleitet.

Bei in den Herbst- und Wintermonaten frühzeitig einsetzender Dämmerung kam es zudem teilweise auch schon in den frühen Abendstunden zu 3 Wildunfällen.

Bad Breisig Geschwindigkeitsmessung

Am Samstag, den 27.11.2021, erfolgte in der Zeit von 11:00-13:20 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der B 9 im Bereich der Ortseinfahrt Bad Breisig. Hierbei konnten im Bereich der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h insgesamt 10 Verstöße im Bußgeldbereich festgestellt werden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit bei einem ortsansässigen Fahrer lag bei 135 km/h, ein weiterer Fahrer war zudem seit längerem nicht mehr im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Niederzissen Ausufernde Geburtstagsfeier

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Rahmen einer Geburtstagsfeier in Niederzissen zu mehreren festgestellten Ruhestörungen, Verunreinigungen auf der Straßenfläche und einer Körperverletzung. Der Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen, eine entsprechende Strafanzeige gg. die noch unbekannten Täter wurde erfasst. Zudem wurde am Morgen des 28.11 im unmittelbaren Bereich eine Sachbeschädigung an einem Fahrzeug gemeldet. Zeugen werden gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Remagen unter 02642-9382 0 zu melden.

Pressemeldung Polizei Remagen
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X