Polizeibericht vom 09. bis 11.08.2019

253
Messerstecherei am Brückenturm - Einbruch - der Polizeibericht vom 09. bis 11.08.2019

Messerstecherei am Brückenturm – Einbruch – der Polizeibericht vom 09. bis 11.08.2019


Polizeiinspektion Remagen

Sinzig OT Löhndorf – Einbruchsdiebstahl aus Einfamilienhaus
Im Zeitraum zwischen dem 09.08.2019, ca. 18:00 Uhr und dem 10.08.2019, 10:00 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Vehner Straße in Sinzig OT Löhndorf. Weiterhin wurde in der Heribertusstraße ein Maschendrahtzaun einer umfriedeten Wiese im rückwärtigen Bereich eines Einfamilienhauses überstiegen. Anschließend wurde an dahinter liegenden Umfriedung des Gartens das Gartentor aufgehebelt. Beschädigungen am Haus konnten nicht festgestellt werden. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Remagen unter 02642-93820 erbeten.

Glees – Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen –
Am 10.08.2019, 15:45 Uhr, wird hiesige Dienststelle über einen schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der L115 zwischen Maria Laach und Glees in Kenntnis gesetzt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 42-jähriger Fahrzeugführer mit seinem hoch motorisierten Fahrzeug, BMW M3, die L115 aus FR Maria Laach in FR Glees, als er wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gerät und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstößt. Durch den Verkehrsunfall werden sowohl der Fahrer des unfallverursachenden, als auch die beiden Insassen des entgegenkommenden PKW schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser abtransportiert. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde vor Ort sichergestellt. Neben der Polizei waren die Feuerwehr, Rettungsdienst und ein Hubschrauber im Einsatz. Die L115 war für die Zeit der Unfallaufnahme bis ca. 17:10 Uhr voll gesperrt.

Remagen – Körperverletzung –
Am 10.08.2019, 21:30 Uhr, wird hiesige Dienststelle über eine größere Auseinandersetzung am Leinpfad in Höhe des Friedensmuseums in Kenntnis gesetzt. Vor Ort konnte durch die eingesetzten Kräfte eine Vielzahl an Personen, von denen eine über Schmerzen klagte, festgestellt werden. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen dürfte der Geschädigte, der ein Messer mitgeführt haben soll, vor Ort provoziert haben, so dass es in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und einer noch unbekannten Anzahl an Personen kam, bei welcher der Geschädigte, der eine ärztliche Behandlung sowie die Kooperation mit der Polizei ablehnte, leicht verletzt wurde. Die Ermittlungen dauern an.


PI Bad Neuenahr-Ahrweiler

Anhänger aufgebrochen
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchten zunächst unbekannte Täter auf dem Ahrweiler Markplatz vergeblich einen dort abgestellten Anhänger aufzubrechen. Zudem wurde anschließend ein weiterer, ebenfalls dort abgestellter, Anhänger mit darin befindlicher Licht- und Tontechnik vom Marktplatz bis zur Adenbachhütte geschleppt und anschließend dort aufgebrochen. Entwendet wurde jedoch aus dem Anhänger durch die Täter, welche über ein Zugfahrzeug verfügt haben müssen, nichts. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahrweiler unter der Rufnummer 02641/974-0 entgegen.

Randalierende Jugendliche
Am Freitagabend, gegen 23:15 Uhr, wurden der PI Ahrweiler durch einen Anwohner mehrere Jugendliche mitgeteilt, welche im Stadtteil Bachem Mülltonnen und Verkehrsschilder umgeworfen hatten. Im Bereich des Bachemer Sportplatzes konnte durch die eingesetzte Streifenwagenbesatzung eine Gruppe junger Männer im Alter von 20-22 Jahren angetroffen werden. Diese verhielt sich gegenüber den Beamten teils unkooperativ und aggressiv. Einem ausgesprochenen Platzverweis wollte man nicht nachkommen, so dass Beamte aus Remagen zur Unterstützung angefordert werden mussten. Ein alkoholisierter Heranwachsender aus Brohl, beleidigte die Polizisten fortwährend und schlug plötzlich auf einen seiner Mitstreiter ein, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

Anzeige- - -

Anzeigen im Schaufenster