Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Marktapotheke Vogel

Polizeibericht vom 12. bis 14. Mai 2023

Auf PKW geschossen +++ Fahrerflucht: SUV drängt PKW ab – zwei verletzte Kinder +++ Fahrerflucht: Motorrad stürzt in Straßengraben +++ Motorrollerfahrer flieht bei Kontrolle

Verkehrsunfallflucht nach Überholmanöver – 2 Kinder leicht verletzt

Zu einem Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstag gegen 11:15 Uhr in Bad Breisig. Zur Unfallzeit befuhr ein schwarzer SUV, vermutlich ein Porsche Cayenne, den linken Fahrstreifen der B 9, aus Richtung Sinzig kommend, in Fahrtrichtung Bad Breisig. Den bisherigen Zeugenangaben zufolge befuhr er hierbei den linken Fahrstreifen mit erhöhter Geschwindigkeit und drängelte sich kurz vor der Ortslage Bad Breisig, hier wird die Fahrbahn von zwei auf einen Fahrstreifen verengt, nach rechts. Der dort gerade fahrende Pkw musste aufgrund dieses Manövers stark abgebremst werden, der nachfolgende Pkw fuhr auf, ein weiterer nachfolgender Pkw fuhr ebenfalls auf. Durch den Verkehrsunfall wurden zwei Kinder leicht verletzt, sie mussten vorsorglich mittels Rettungswagen in eine Kinderklinik transportiert werden. Die Polizei fragt nun, wer eventuell Angaben zum verursachenden Fahrzeug machen kann. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Remagen: Tel. 02642-93820.

Verkehrsunfallflucht – Motorradfahrer verletzt

Am Samstag befuhr ein 62-jähriger Motorradfahrer gegen 11:30 Uhr die L 79 von Remagen kommend, in Fahrtrichtung Birresdorf. Nach der Einmündung in Richtung Kirchdaun, im dortigen Waldstück, kam ihm in der Kurve ein Pkw so entgegen, dass er ausweichen musste, von der Fahrbahn abkam und im angrenzenden Straßengraben stürzte. Durch den Sturz wurde der Motorradfahrer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei fragt nun, wer eventuell Angaben zum verursachenden Pkw machen kann. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Remagen: Tel. 02642-93820

Motorrollerfahrer flieht bei Kontrolle

Am Samstagabend sollte in Niederzissen ein dort fahrender Motorrollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei Erkennen der Polizei flüchtete der Fahrer sofort, konnte aber nach einer kurzen Verfolgungsfahrt gestellt werden. Die nun erfolgende Kontrolle legte dann auch den Grund für das Fluchtverhalten offen, denn der 20-jährige Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln, weiterhin war und ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Einleitung eines Strafverfahrens, die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel waren die Folge.

Straßenverkehrsgefährdung

Am 14.05.2023 kam es gegen 10:51 Uhr in der Straße “Im Gürtel” in Kempenich zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer befuhr laut Zeugen die Straße mit seinem Pkw mit derart hoher Geschwindigkeit, dass eine am Fahrbahnrand spazierende Fußgängerin zur Seite springen musste, um sich vor einem möglichen Zusammenstoß zu schützen. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort und bog weiterhin mit, laut Zeugen deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Rottlandhöfe ab, sodass ein hier entgegenkommender Pkw ebenfalls ausweichen und stark abbremsen musste, um eine Kollision zu verhindern. Die Polizeibeamten konnten durch einen Zeugenhinweis den verantwortlichen Fahrzeugführer ermitteln. Nun sucht die Polizeiinspektion Adenau weitere Zeugen, insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden Pkw. Diese werden gebeten sich mit der Polizei unter 02691/925-0 in Verbindung zu setzen.

Vermeintliche Schussabgabe auf PKW

Im Verlauf des 14.05.23 erschien ein 62-jähriger Fahrzeugführer in den Wachräumen der Polizei Linz am Rhein und bat um Inaugenscheinnahme seines PKW, da er ein Einschussloch vermutete. Der Verdacht des Mannes konnte durch den aufnehmenden Beamten bestätigt werden, wonach augenscheinlich mit einem Luftgewehr o.ä. auf das Fahrzeug geschossen wurde, als es den Kurvenbereich der L253 in Linz am Rhein befuhr. Sowohl die Karosserie, als auch die Windschutzscheibe des PKW wurden nicht unerheblich beschädigt.
Glücklicherweise erschrak der Fahrzeugführer nicht so sehr, dass es zu einem größeren Personen- oder Sachschaden infolge eines Unfalles kam.
Hinweise auf einen Verursacher werden an die Polizei Linz am Rhein erbeten.

Straßenverkehrsgefährdung durch Entfernen von Gullydeckeln

In der Nacht vom 13. – 14.05.2023 wurden im Bereich der Petrus-Sinzig-Straße in Linz mindestens zwei Gullydeckel herausgehoben und neben die Fahrbahn geworfen. Mindestens ein Verkehrsteilnehmer gerät mit seinem PKW in diesem Zusammenhang in eine der Öffnungen, wodurch der PKW beschädigt wird.
Eine Videoauswertung dauert derzeit an, die Polizei erwartet dadurch weitere Ermittlungsansätze.
Die Polizei Linz am Rhein bittet um Hinweise die zum Ergreifen der bislang unbekannten Täter führen kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner