Polizeibericht vom 18.09. bis 20.09.2020

327
Polizei

Einbruch – Kühe geflüchtet – Körperverletzung in Kneipe – der Polizeibericht vom 18.09. bis 20.09.2020


Polizeiinspektion Remagen

Versuchter Einbruch in der Brohltalstraße in Niederzissen
In der Nacht von Freitag, den 18.09., auf Samstag, den 19.09.20 wurde ein Fenster eines Blumenladens in Niederzissen beschädigt und geöffnet. Die unbekannten Täter entwendeten augenscheinlich nichts in den Verkaufsräumen. Die geöffnete Kasse blieb unberührt. Möglicherweise wurden sie bei der Tatausführung gestört. Gegen 4 Uhr nachts wurde bereits eine verdächtige Person gemeldet, die sich im Bereich der Brohltalstraße aufhielt und in ein Geschäft hineinleuchtete. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Remagen unter Tel.: 02642/9392-0.

Sachbeschädigung an drei geparkten Pkw
Im Talendweg in Sinzig wurden gleich drei geparkte Pkw am Samstagnachmittag, den 19.09.20 gegen 15 Uhr beschädigt. Dabei wurden jeweils die Fahrerseiten der Pkw zerkratzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Remagen unter Tel.: 02642/9392-0 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 9 bei Sinzig
Im Rahmen eines Auffahrunfalls auf der B 9 in Sinzig wurde eine Pkw-Fahrerin verletzt. Sie fuhr einem vorausfahrenden Pkw auf und verlor in der Folge die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie touchierte zunächst die rechte Leitplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und kollidierte sodann mit der Mittelschutzplanke. Die B 9 musste in Fahrtrichtung Koblenz für die Dauer der Unfallaufnahme vollgesperrt werden.

Tierischer Einsatz
Am Freitag, den 18.09.20 wurden zwei Kühe in Fahrbahnnähe in Sinzig gemeldet. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die beiden Tiere aus der Weide ausgebüxt waren, in dem sie sich unter dem Maschendrahtzaun durchdrückten. Von den eingesetzten Beamten zeigten sie sich zunächst unbeeindruckt und wurden letztlich von dem Berechtigten zurück auf die Weide verbracht.

Gartenarbeiten führen zu Garagenbrand
Am Freitag, den 18.09.20 wurden Polizei und Feuerwehr über einen Garagenbrand in Sinzig in Kenntnis gesetzt. Der Verantwortliche hatte zunächst ein Steinbeet mit einem Gasbrenner bearbeitet und dabei versehentlich die angrenzenden Bäume in Brand gesetzt. Die Flammen gingen schließlich auch auf die Garage des Einfamilienhauses über. Der Verantwortliche konnte den Brand noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst löschen.


Polizeiinspektion Linz am Rhein

Streitigkeit über Parklücke
Am Freitag, den 18.09.2020 wurde der Polizei Linz gegen Mittag durch mehrere Passanten Meldung über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personen auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Rheinbrohl gemacht. Auslöser des Disputs sei eine Streitigkeit über eine Parklücke gewesen. In dessen Folge habe ein Beteiligter den anderen zugeparkt, woraufhin ihn dieser körperlich angegangen und beleidigt habe. Gegen die Beteiligten wurden u.a. Strafanzeigen wegen Nötigung und Beleidigung gefertigt.

Körperverletzung in Linzer Kneipe
In den frühen Morgenstunden des 19.09.2020 erschien die Geschädigte bei der Polizeiinspektion Linz und gab an, dass sie kurz zuvor in einer Linzer Schankwirtschaft in eine körperliche Auseinandersetzung geraten sei. Der unbekannte Täter habe sie dabei zunächst beleidigt und anschließend in den Schwitzkasten genommen. Die Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Sie beschrieb den Täter als männlich, 20-25 Jahre alt, 1,65-1,70m groß, Brillenträger, korpulent sowie dunkle Haare mit Seitenscheitel. Sachdienliche Angaben werden erbeten an die Polizeiinspektion Linz am Rhein unter der Telefonnummer 02644-9430.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am Samstag, den 19.09.2020 kam es gegen 19:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L252 bei Kretzhaus, bei welchem ein alleinbeteiligter Rollerfahrer leicht verletzt wurde. Durch die aufnehmenden Polizeibeamten konnte bei dem Verletzten deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Diese soll Aufschluss über den Alkoholisierungsgrad des verletzten Fahrers geben. Außerdem fuhr der Roller laut Angaben unbeteiligter Zeugen stellenweise bis zu 50km/h oder schneller. Für Mofas mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 25km/h bedarf es lediglich einer sogenannten Mofaprüfbescheinigung; bei schnelleren Fahrzeugen muss der Fahrer eine Fahrerlaubnis vorlegen. Über diese verfügte der Rollerfahrer nicht, weshalb sich dieser nun wegen der Verursachung eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss, sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss.

Betäubungsmittelfund in Unkel
Am Abend des 19.09.2020 fiel Beamten der PI Linz in Unkel ein Fahrrad mit Beleuchtungsmängeln auf, weshalb dieses einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei dem der Polizei einschlägig wegen Betäubungsmitteldelikten bekannten Mann aus Unkel wurden im Rahmen einer durchgeführten Personendurchsuchung diverse Drogen aufgefunden. Er wird sich erneut wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Diebstahl von Schachtabdeckungen
Am Sonntagmittag wurde die Polizeiinspektion Linz über einen fehlenden Einlaufschacht der Fahrbahnentwässerungsrinne der Straße Wallen in Dattenberg gemeldet. Bei einer Überprüfung bestätigte sich die Meldung. Es dürfte daher davon auszugehen sein, dass dieser vermutlich zur Nachtzeit durch unbekannte Täter entwendet wurde. Täterhinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Linz am Rhein (Tel. 02644 9430).


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster