Polizeibericht vom 25. bis 27.10.2019

188

Bandenmäßiger Ladendiebstahl – Schlägerei – Faustschlag – Polizeibericht vom 25. bis 27.10.2019


Polizeiinspektion Remagen

Remagen (ots)
Verkehrsunfälle: Es wurden im Berichtszeitraum insgesamt 12 Verkehrsunfälle gemeldet. In 3 Fällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt, so dass hier ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet wurde.

Pkw erheblich beschädigt, Unfallverursacher flüchtig
Im Zeitraum von Samstagabend auf Sonntagmorgen wurde ein in der Ortslage Wehr geparkter Pkw erheblich im linken Heckbereich beschädigt. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Straße „Im Paradies“ und bog im Einmündungsbereich nach rechts in die Straße „Im Winkel“ ab und beschädigte hierbei ein für ihn linksseitig geparktes Fahrzeug. Die Spurenlage vor Ort deutet darauf hin, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein landwirtschaftliches Nutzfahrzeug handeln könnte, welches eventuell beim Abbiegen ausgeschwenkt ist. Die zuständige Polizeiinspektion Remagen führt die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise, Tel. 02642/9382-0

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
Am Samstagnachmittag befuhr ein mit zwei Personen besetztes Leichtkraftrad die B9 in der Ortslage Remagen. In Höhe des Güterbahnhofes missachtete ein Pkw-Fahrer, welcher vom Parkplatz auf die B9 auffahren wollte, den Vorrang des Kraftrades, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Unfall wurden Fahrer und Sozius des Kraftrades leicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem unfallverursachenden Pkw-Fahrer der Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt, so dass die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins erforderlich waren.

Gemeinschaftlicher Ladendiebstahl
Drei männliche, bisher unbekannte Täter entwendeten am Freitag gegen 15:35 Uhr gemeinschaftlich aus einem Drogeriemarkt in Remagen eine größere Anzahl von Flaschen mit Parfüm und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiter waren kurz abgelenkt, so dass die Täter unerkannt entkommen konnten. Es soll sich um drei Männer mit osteuropäischen Aussehen handeln, geschätztes Alter, 20-30 Jahre. Einer der Männer trug einen auffällig roten Rucksack, ein anderer Täter trug eine weiße Jacke und einen schwarzen Rucksack. Wer kann weitere Angaben zu den Personen und zur Fluchtrichtung machen? Wurde für die weitere Flucht möglicherweise ein Fahrzeug genutzt? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Remagen, Tel. 02642/9382-0


Polizeiinstpektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im hiesigen Dienstbezirk 15 Verkehrsunfälle bei denen drei Personen verletzt wurden. Darunter waren folgende Vorfälle:

Am 25.10.19, 16:45 Uhr befuhr ein 76jähriger mit seinem PKW die B 257 in Richtung Adenau. Hinter dem Lingenbergtunnel fuhr er zunächst auf die rechtsseitig gelegene Haltebucht und wendete dann seinen PKW, um in Richtung Grafschaft zurück zu fahren. Dabei übersah er einen von hinten herannahenden Zweiradfahrer, sodass die Fahrzeuge auf der Fahrbahn kollidierten. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Nutzer des Motorrades kamen zu Fall und wurden verletzt. Sie mussten durch den Notarzt an den Unfallstelle behandelt werden, ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Unfall HeimersheimEinen weiteren Verletzten hatte ein Zusammenstoß in Heimersheim zur Folge. In der Nacht zum 27.10.19 befuhr dort ein 25jähriger mit seinem Mofa die Johannisstraße und beachtete auf dem Marktplatz nicht die Vorfahrt einer 21jährigen PKW-Führerin. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Mofafahrer zu Fall kam und sich leicht verletzte. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

In der Nacht zum 26.10.2019 befuhr eine 61jährige Frau in Grafschaft-Nierendorf den Herrenwiesenring und bog von dort nach links in die Wellstraße ab. Dabei prallte sie eggen eine massive Grundstücksmauer. Bei der Unfallaufnahme wurde bei der Fahrerin festgestellt, dass sie offensichtlich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt. Der Sachschaden wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Bei zwei weiteren Unfälle am Wochenende entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Durch die anschließenden intensiven Ermittlungen, konnten die Verursacher dingfest gemacht werden.

Am Abend des 26.10.19 kam es im Rahmen des Weinfestes Mayschoß zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Nach einem zunächst verbalen Geplänkel beleidigte man sich, was dann dazu führte, dass die männlichen Gruppenmitglieder ihre Kontrahenten mit Schlägen tracktierten. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage beruhigt, eine Gruppe entfernte sich mit einem Taxi. Zu nennenswerten Verletzungen war es nicht gekommen. Nach Sachverhaltsaufnahme vor Ort wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Eine weitere Körperverletzung ereignete sich am frühen Morgen des 27.10.19 in Heimersheim. In der dortigen Festhalle fand eine Tanzveranstaltung statt. Zwei 18 und 19jährige Besucher gerieten auf dem Vorplatz in Streit. Nach einer Beleidigung eines der Beteiligten, regierte sein Kontrahent mit einem Schlag ins Gesicht seines Gegenübers. Dieser wurde dadurch leicht am Auge verletzt.


Polizeiinspektion Adenau

Verkehrsüberwachung
Im Verlauf des Samstages führten Beamte der Verkehrsdirektion Koblenz und der Bereitschaftspolizei in Zusammenarbeit mit hiesiger Polizeiinspektion verschiedene Verkehrsüberwachungsmaßnahmen innerhalb der Gebiete der Verbandsgemeinden Adenau und Vordereifel rund um den Nürburgring durch. Hierbei musste die Polizei leider wieder eine Vielzahl von Verkehrsverstößen feststellen. Beispielsweise wurde ein Motorradfahrer gemessen, der in Quiddelbach mit doppelt so hoher Geschwindigkeit wie innerorts erlaubt die Hauptstraße befuhr. Den Fahrer erwartet nun neben einem Bußgeld auch ein Fahrverbot. An der Kontrollstelle in Quiddelbach wurde festgestellt, dass jedes dritte Fahrzeug zu schnell die Ortschaft befuhr. Neben zu hohen Geschwindigkeiten wurden bei den Kontrollen eine Vielzahl an Parkverstößen und das Fahren mit nicht ordnungsgemäßen Fahrzeugen beanstandet.

Verkehrsunfälle
Über das gesamte Wochenende kam es im Dienstgebiet zu einer Vielzahl von Unfällen, die glücklicherweise überwiegend glimpflich verliefen. Unter anderem ereignete sich am Samstag gegen 09.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L92 bei Herschbroich. Der Geschädigte gab im Rahmen der Unfallaufnahme an, dass ihm in einer unübersichtlichen Kurve ein bislang unbekannter schwarzer PKW Skoda Octavia auf seiner Fahrbahnhälfte entgegenkam. Nur durch plötzliches Ausweichen sei es nicht zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge gekommen. Während der PKW des Geschädigten mit der Schutzplanke kollidierte fuhr der Octavia davon. Verletzt wurde niemand.

Weniger Glück hatte ein Motorradfahrer, der die K56 bei Heckenbach befuhr und hierbei einen Kurvenverlauf falsch einschätzte. Er stürzte, verletzte sich jedoch nicht schwer. An seinem Motorrad entstand Sachschaden.

Ein weiterer Motorradfahrer stürzte, ebenfalls am Samstag, auf der Bundesstraße B258 zwischen Kreuznick und Virneburg, als sein Motorrad auf einer nicht sichtbaren Betriebsmittelspur wegrutschte. Hier blieb es bei Sachschäden.

Brand eines Holzstapels
In der Nacht zu Sonntag kam es in Acht zu einem Feuerwehreinsatz, nachdem der Brand eines Brennholzstapels gemeldet wurde. Die Ermittlungen ergaben, dass aus bislang nicht geklärter Ursache ein Holzstapel in Brand geraten war. Das Holz war auf einem Privatgrundstück unterhalb eines Unterstandes gelagert gewesen. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen, ohne dass das benachbarte Wohnhaus der geschädigten Familie in Mitleidenschaft geriet. Verletzt wurde niemand. Aufgrund er ersten Ermittlungen vor Ort muss von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung ausgegangen werden. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr Langenfeld und Acht.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Fotos: Privat

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster