Remagen startet mit neuem Marketingkonzept in die Zukunft

171
Remagen startet mit neuem Marketingkonzept in die Zukunft

Remagen startet mit neuem Marketingkonzept in die Zukunft

Neue Positionierung, neue Bildsprache, neues Logo. Bürgermeister Björn Ingendahl hat am Montag das neue Marketingkonzept für Remagen vorgestellt.
Bei der Entwicklung des neuen Marketingkonzeptes sei es darum gegangen, den Auftritt der Stadt zu modernisieren und zu professionalisieren. Das neue Logo soll mit hohem Wiedererkennungswert für die praktische Arbeit flexibel einsetzbar sein – von der Visitenkarte über Briefpapier bis zur E-Mail-Signatur. Außerdem soll es werbewirksam in modernem Design mögliche Kampagnen und die Werbung der Stadt unterstützen. Ein Corporate Design mit Wiedererkennungswert in jedem Produkt: Visitenkarten, Plakate, Broschüren, Handreichungen Ortsschilder und Bühnengestaltungen.

Kern des Konzepts, das die Kommunikationsagentur Brainfull im Auftrag der Stadt umgesetzt hat, sei die Besinnung auf die Alleinstellungsmerkmale, die Remagen hat. „Remagen hat vieles an Schönheit und Kultur zu bieten. Aber – international betrachtet – vor allem ein großes Pfund, das in der Nähe keine andere Stadt aufzubieten hat: die Brücke von Remagen“, erklärte Bürgermeister Björn Ingendahl. „Die Stadt Heidelberg, das Schloss Neuschwanstein und die Brücke von Remagen: ‚Für Amerikaner zählt die Ruine der Rhein-Brücke zwischen Bonn und Koblenz zu ‚den‘ Sehenswürdigkeiten in Deutschland‘“, zitierte Ingendahl die Frankfurter Rundschau. „Wir wollen diese Tatsache für das Tourismus- und Stadtmarketing stärker nutzen.

Wir wollen auf mittlere Sicht die Brücke verstärkt zu einem Ort der internationalen Begegnung für Frieden, Demokratie, Freiheit und Europa weiterentwickeln. Dazu gehört die Erweiterung der bisherigen Dokumentation im Friedensmuseum um in die Gegenwart und Zukunft führende Bestandteile. Dadurch werden wir die Attraktivität des Museums und auch der Stadt erhöhen“, so Ingendahl.

Die Arbeit daran hat sich gelohnt“, erklärt der Bürgermeister. „Herausgekommen ist ein frisches Design und eine klare Positionierung der Stadt.

 

Die Positionierung (der Claim)
RHEIN. BRÜCKE. ERLEBEN.
HOME OF RHINE, BRIDGE AND CULTURE.
LE RHIN. LE PONT. UNE DÉCOUVERTE.

Der RHEIN als Verortung, die BRÜCKE mit ihrer Geschichte und der internationalen Bekanntheit und das ERLEBEN der vielen kulturellen und künstlerischen Angebote der Stadt bilden sowohl in der Wortmarke als auch in der Bildmarke eine Einheit.

 

Die Bildmarke
Remagen ClaimMit grün und blau bleiben wir bei den Farben der Region, die aber frischer kombiniert wurden. Die Bildmarke zeigt in minimalistischer Weise die beiden Brückentürme, den Rhein und den Blick auf das Siebengebirge. Dabei sind die Formen so reduziert und klar, dass sie einen hohen Wiedererkennungswert haben. Sie wird als Gestaltungselement auch ohne die Wortmarke eingesetzt werden, um die Wiedererkennung zu forcieren.
Nach allen durchgeführten Befragungen bin ich auch davon überzeugt, dass der neue Stadtauftritt auch in der Bevölkerung auf hohe Akzeptanz stoßen wird“, so Bürgermeister Ingendahl abschließend.  

Pressemeldung Stadt Remagen
Foto: Privat

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster