Mittwoch, Mai 25, 2022

Renovierungsarbeiten am Sinziger Schulzentrum schreiten voran

Sonderseite
Hochwasser

Artikel +++ Filme +++ Reportagen +++ Pressekonferenzen +++

Hotlines

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Helfer im Web

www.helfer-shuttle.de
helfer-stab.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Erste Sanierungsaufträge vergeben – Stadt dankt freiwilligen Helfer*innen

SINZIG. In seiner Sitzung am 18. Oktober 2021 hat der Sinziger Bauausschuss die Vergabe der ersten Aufträge zur Sanierung des Sinziger Schulzentrums beschlossen. Estrich- und Verputzarbeiten zur Sicherstellung des Grundbestands in den beiden Schulen und den Umkleide- und Sanitärbereichen der Sporthalle A konnten nun in Auftrag gegeben werden.

Zur Vorbereitung der Kernsanierungen waren in den vergangenen Wochen umfassende Entkernungs-, Abbruch- und Entsorgungsmaßnahmen durchgeführt worden. Hierbei erhielt die Stadt Unterstützung durch zahlreiche freiwillige Helferinnen, die zum Teil von weit her angereist und tage- und nächtelang unermüdlich im Einsatz waren. Mit ihrer Hilfe wurden unter anderem über 1.000 m² Estrich aus den Gebäuden sowie Fliesen und Böden aus den Toilettenanlagen der Realschule gestemmt. An den beiden ersten Oktoberwochenenden konnten somit wichtige Schritte in Richtung Sanierung des Schulzentrums gegangen werden. War der erste Einsatz der Freiwilligen koordiniert durch Mitglieder des Sinziger Stadtrates abgelaufen, kam es beim zweiten Einsatz zu Missverständnissen und zeitweise Verärgerung der Helfenden, da dem Koordinierungsteam der Einsatz nicht bekannt war. „Wir möchten daher noch einmal allen freiwilligen Helferinnen ausdrücklich für ihre Mitarbeit danken“, so Bürgermeister Andreas Geron.

Bei der Grundschule, die am wenigsten betroffen wurde, ist mit einer Fertigstellung der Renovierungsarbeiten mit Beginn des neuen Schuljahres 2022 zu rechnen. In den anderen Objekten wird dieser Prozess weitaus länger dauern. „Die dort zu bewegenden Bauvolumen, die vorbereitenden Planungen zur Ausführung und die aktuelle Lage am Baumarkt in Bezug auf Materialien sowie Verfügbarkeit der Baufirmen lassen mit Bezug auf die Gesamtwiederherstellung im Schulzentrum einen mittelfristigen Zeitrahmen prognostizieren“, so Marco Schreiner, Leiter des Sinziger Bauamtes. Insgesamt liegt die grobe Kostenschätzung des Gesamtkernsanierungs- und Neubauaufwands im Schulzentrum bei über 20 Millionen Euro.

Pressemitteilung der Stadt Sinzig
Foto: Privat

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X