Rund 1,5 Millionen Euro Spendengelder für Sinziger Flutgeschädigte freigegeben

Sonderseite
Hochwasser

Artikel +++ Filme +++ Reportagen +++ Pressekonferenzen +++

Hotlines

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Helfer im Web

www.helfer-shuttle.de
helfer-stab.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Rund 1,5 Millionen Euro der Spenden bereits bewilligt

SINZIG. Auf den beiden von der Stadtverwaltung Sinzig nach der Flutkatastrophe eingerichteten Spendenkonten sind – Stand 21. Januar 2022 – rund 1,5 Millionen Euro eingegangen. Auszahlungen in gleicher Höhe wurden bereits bewilligt.

Bis zum 15. September konnten Betroffene Anträge auf „Soforthilfe“ für immaterielle Schäden (bis zu 600 Euro je Haushalt in Abhängigkeit der Haushaltsgröße) stellen. Mehr als 850 Anträge gingen ein und rund 397.000 Euro wurden auf diesem Weg an von der Flut betroffene Sinziger*innen ausgezahlt. Bis zum 31. Oktober 2021 konnten „Anträge auf Zuwendung zur Schadensbeseitigung“ gestellt werden, hier waren bis zu 10.000 Euro an Zuwendungen möglich. Bis Antragsfrist gingen mehr als 370 Anträge ein, rund 1,1 Millionen Euro wurden bereits bewilligt.

Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung Anfang August eine Richtlinie zur Verwendung der Gelder, die auf den städtischen Spendenkonten eingegangen sind, beschlossen. Die Entscheidung über die Auszahlungen und die jeweilige Höhe trifft die Spendenkommission, die aus zwei Beigeordneten sowie fünf weiteren Mitgliedern der im Stadtrat vertretenen Fraktionen besteht.

Getätigt wurden die Spenden von Einzelpersonen, aber auch von anderen Kommunen, Unternehmen, Vereinen und sonstigen Institutionen. Allen Spenderinnen und Spendern wird auch auf diesem Weg ganz herzlich gedankt. Die Spenden kommen zu 100 % bei den Flutgeschädigten an.

Die Stadtverwaltung weist auf die weiterhin bestehenden Spendenkonten hin:
Spendenkonto „Flutkatastrophe Sinzig“ bei der Volksbank RheinAhrEifel e.G.,
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01 – BIC: GENODED1BNA
Spendenkonto „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“ bei der Kreissparkasse Ahrweiler,
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56 – BIC: MALADE51AHR

Pressemitteilung der Stadt Sinzig
Foto: Archiv Gottschalk

Auf Nachfrage teilte uns die Stadtverwaltung mit, dass bereits 1,3 Millionen Euro ausgezahlt wurden. Die Auszahlung erfolgte an Betroffene mit Wohnsitz, bzw. Betriebssitz in Sinzig als Soforthilfe mit bis zu 600,- Euro pro Haushalt oder als Zuwendung zur Schadensbeseitigung mit bis zu 10000,- Euro pro Haushalt. Die Verwendung der Spenden auf den beiden Spendenkonten der Stadt wurde bereits am 2. August 2021 durch den Stadtrat beschlossen.

AG

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X