Mittwoch, Dezember 1, 2021

Schnelles Internet für Niederlützingen und Oberlützingen

Schnelles Internet für Niederlützingen und Oberlützingen

Westnetz verlegt Glasfaserkabel für Highspeed-Internet

Tiefbauarbeiten starten Ende März 2021

Brohl-Lützing / Burgbrohl, 19. März 2021
Die Westnetz GmbH verlegt im Auftrag der Westenergie Breitband GmbH in Niederlützingen, einem Ortsteil von Brohl-Lützing, Glasfaserkabel für den Zugang zum schnellen Internet. In Oberlützingen, einem Ortsteil von Burgbrohl, erfolgt zudem ein Teilausbau des Glasfasernetzes. Der Ausbau in beiden Ortslagen erfolgt in der technisch modernsten Variante „Fiber to the Home“ (FTTH), was bedeutet, dass die Glasfaserkabel direkt bis ins Gebäude verlegt werden. Mit diesem Ausbau sind die Einwohner zukunftssicher aufgestellt, denn jedes Haus erhält seinen eigenen Glasfaseranschluss. Übertragungsraten von 1.000 Megabit stellen dann kein Problem mehr dar, für Gewerbe und Industrie sind spezielle Übertragungsraten im Gigabitbereich möglich.

Die Gemeinden Brohl-Lützing und Burgbrohl hatten die Bürgerinnen und Bürger im letzten Jahr zu mehreren Informationsveranstaltungen eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen hat die Westenergie Breitband GmbH detailliert zum geplanten Glasfaserausbau informiert. Die Umsetzung der Maßnahme, mit welcher die Ortsteile an Attraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit gewinnen, war von einer Vorvermarktungsquote abhängig. Aufgrund der sehr positiven Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern, kann der Verteilnetzbetreiber Westnetz das Glasfasernetz verlegen und die beiden Ortsteile an das schnelle Datennetz anschließen.

Dr. Frank Gondert, Ortsbürgermeister von Brohl-Lützing, freut sich über die Ausbaumaßnahme in Niederlützingen: „Ich freue mich, dass die Westnetz GmbH nun mit dem Verlegen der Glasfaserkabel beginnt. Die Bürgerinnen und Bürger werden von dem eigenwirtschaftlichen Ausbau des Energieunternehmens profitieren.“ Walter Schneider, Ortsbürgermeister von Burgbrohl, fügt dem hinzu: „Eine zukunftsfähige Breitbandversorgung ist heute von zentraler Bedeutung. Gerade in Zeiten der Corona-Krise wird zudem schnelles Internet immer wichtiger, da viele Menschen vermehrt im Home-Office tätig sind. Auch in Oberlützingen wird sich der Teilausbau des Glasfasernetzes positiv auswirken.“

In Oberlützingen betrifft der Glasfaserausbau folgende Straßen: Schulstraße, Im Wingert, Lavaweg und Zum Heiligenhäuschen. Ebenso werden Abschnitte der Straßen Fritz-Beck-Straße, An den Kirschbäumen, Brohltalblick, Eselsweg, Südstraße und Lerchenweg an das schnelle Netz angebunden.


Die Tiefbauarbeiten starten Ende März 2021 in Oberlützingen und erfolgen sukzessive bis zum Ortsteil Niederlützingen. Sobald die Leerrohre in den Straßen verlegt sind, wird mit dem Einblasen der Glasfaserkabel begonnen. Anschließend können die Haushalte an das schnelle Netz angeschlossen werden. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2022 andauern. Die Westnetz GmbH bittet um Verständnis für Beeinträchtigungen während der Bauphase. Für Auskünfte steht Ihnen Westnetz unter der Rufnummer 0800 93786389 zur Verfügung.

Pressemeldung Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig
Foto: Glasfaser Westnetz

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X