Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

sapori d italiana

Sinziger Grüne starteten erfolgreich die neue Vortragsreihe „betrifft:SINZIG“

Ministerin Eder referierte in Sinzig über die Entwicklung unseres Waldes

Mit Katrin Eder, der rheinland-pfälzischen Ministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität war ein hochkarätiger Gast in Sinzig. Die Ministerin hielt den ersten Vortrag des neuen Formats „betrifft:SINZIG“, den die Sinziger Grünen entwickelt haben. Hier werden Themen in und um Sinzig aufgegriffen und diskutiert.
Die Entwicklung unseres Waldes – nachhaltig, ökologisch und klimafest“ lautete der Vortrag, der die Entwicklungsmöglichkeiten unserer Wälder vor dem Hintergrund des Klimawandels aufzeigte. Die jahrzehntelang betriebene Art der Forstwirtschaft mit all seinen Folgen haben unsere Wälder massiv und zum Teil langfristig geschädigt. Naturnahe Waldbewirtschaftung, Wasserrückhaltung, auch zum Hochwasserschutz, das Forschungsprojekt „Klimawald 2100“ und Naturwaldentwicklungen sind Maßnahmen, um einem weiteren Waldsterben entgegenzuwirken und den Wald mit seiner Biodiversität zu schützen. Bis 2025 wird die Forstverwaltung klimaneutral sein, der Holzbau soll gestärkt und die Wälder an den Klimawandel angepasst werden. Der naturnahen Waldbewirtschaftung kommt hierbei eine wesentliche Rolle zu. Naturverjüngung hat nun Vorrang und Laubmischwälder mit heimischen Baumarten und der Buche als Leitbaumart sollen sich entwickeln können. Die Verdichtung von Waldböden durch maschinelle Bearbeitung muss vermieden werden, um Austrocknung zu verhindern und den Hochwasserschutz zu fördern. Wälder sind als Ökosysteme in der Lage, sich selbst zu organisieren und zu regulieren. Der Mensch wird sich deshalb als Regulator im Wald zurückziehen. Eine größtmögliche natürliche Arten- und Genvielfalt wird die Grundlage für höchste Anpassungsfähigkeit in Zeiten von Extremwetterlagen und Klimaerwärmung sein. Bereits jetzt gibt es in Rheinland-Pfalz einige Gebiete für Naturwaldentwicklung, wie Nationalparks, Naturwaldreservate und Waldrefugien. In seiner letzten Sitzung am 15. Dezember hat der Stadtrat der Stadt Sinzig beschlossen, sich für die Teilnahme des Programmes „Klimaangepasstes Waldmanagement“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zu bewerben. Mit der Teilnahme an diesem Programm werden die oben erwähnten Ziele für weitere Teile des Sinziger Stadtwaldes umgesetzt, um den Wald zukunftssicher zu gestalten.

Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Sinzig
Foto: Jutta Dietz

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner