Sommerfest der Ahrweiler Tafel

171
Ehrenamtliche Mitarbeiter der Ausgabestellen Ahrweiler und Sinzig feierten
Foto: E.T. MĂŒller

Sommerfest der Ahrweiler Tafel

Ehrenamtliche Mitarbeiter der Ausgabestellen Ahrweiler und Sinzig feierten
Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ahrweiler Tafel ihr Sommerfest in der GrillhĂŒtte von Bad Bodendorf, bestens vorbereitet von der ehrenamtlichen Organisationsgruppe „Sommerfest“ mit Marion Eisler vom Diakonischen Werk. Caritas-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Richard Stahl nutzte die Gelegenheit, auch im Namen von Evangelischer Kirchengemeinde Bad Neuenahr, Dekanat Ahr-Eifel und Diakonischem Werk Danke zu sagen. Richard Stahl berichtete, dass die Aufnahmekriterien fĂŒr Tafelkunden erneut geĂ€ndert werden mussten und „nicht jeder zur Tafel kommen darf. Das fiel uns sehr schwer.“ Aktuell können zur Tafel Alleinerziehende, Familien mit mindestens zwei Kindern und Menschen ab 60 Jahren kommen. Bei allen Personengruppen wird im Vorfeld die Berechtigung geprĂŒft.

„Kurz vor dem Finale“, so der Caritas-GeschĂ€ftsfĂŒhrer, sei man mit dem neuen, grĂ¶ĂŸeren Tafelfahrzeug, welches noch im SpĂ€tsommer eintreffe.

Auch an den kĂŒrzlich verstorbenen Tafelmitarbeiter Jacques Obrecht aus Bad Bodendorf erinnerte Stahl. FĂŒr fĂŒnf Jahre ehrenamtliches Engagement erhielt Otto Fior einen Blumenstrauß und eine Urkunde. Mit Blumen beglĂŒckwĂŒnschten Dekanatsreferentin Andrea Kien-Groß vom Dekanat Ahr-Eifel und Marion Eisler vom Diakonischen Werk die Geburtstagskinder Karin Maser und Lilo Eisler, mit runden 90 Jahren die Ă€lteste Tafelmitarbeiterin. Pfarrer Friedemann Bach von der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr ĂŒberreichte zum Dank allen Tafel-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen geistlichen Impuls.

Mit einem kulinarischen Dankeschön bedankten sich die Kooperationspartner bei den Ehrenamtlichen. Gemeinsam wurde gegessen, GesprĂ€che gefĂŒhrt und das Sommerfest gebĂŒhrend in der SchutzhĂŒtte am Sportplatz gefeiert. Die zahlreichen Freundschaften unter den Mitarbeitern machen die Tafel aus.

Die „Ahrweiler Tafel“ charakterisiert ein gutes Miteinander von Ehrenamt und Hauptamt sowie von evangelischer und katholischer Kirche. Eine freundschaftliche AtmosphĂ€re, die bei der Feier in Bad Bodendorf spĂŒrbar war.

Wer bei der „Ahrweiler Tafel“ aktiv werden will, kann sich mit der Caritas Ahrweiler in Verbindung setzen; Telefon: 0 26 41 / 75 98 60.