SPD-Idee zur Mautsäule kam gut an

122
SPD-Idee zur Mautsäule kam gut an

SPD-Idee zur Mautsäule kam gut an

Die SPD-Stadtratsfraktion besuchte die Informationsveranstaltung zum Verkehrsgutachten B9 im Jugend- und Kulturbahnhof
Bei der Informationsveranstaltung zum erstellten Verkehrsgutachten zur Verbesserung der Verkehrssituation der B9 lauschten die Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion interessiert den Ausführungen des Gutachters, des LBM und der Polizei. Im proppevollen Jugend- und Kulturbahnhof entsponn sich im Anschluss eine lebhafte Diskussion zu den verschiedenen Vorschlägen der Gutachter. Bereits im Frühjahr hatte die SPD mit einer Aktion an der B9 für einen der Vorschläge aus dem Gutachten, der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h, geworben. Vor kurzem hat die SPD-Fraktion im Bad Breisiger Stadtrat einen Antrag eingebracht, der die Überprüfung der Möglichkeiten zur Aufstellung von Mautsäulen in Bad Breisig zum Inhalt hat. Seitdem die LKW-Mautpflicht auch für Bundesstraßen gilt, zeigen verschiedene Beispiele, dass das Aufstellen von Mautsäulen einen Rückgang des LKW-Verkehrs auf diesen Straßen auslöst. Mautsäulen dienen dabei der Kontrolle, ob die eingebuchten Strecken, ob manuell oder über die Onboard-Unit des Fahrzeugs, auch wirklich absolviert wurden. Da aktuell auf der B9 ein Durchfahrtsverbot für LKW ab 7,5 Tonnen gilt, versprechen sich die Breisiger Sozialdemokraten von der Aufstellung von Mautsäulen, die jede Durchfahrt dokumentieren, eine entsprechende Wirkung. “Gerade vor dem Hintergrund, dass laut Gutachten 70-80% der Fahrzeuge, also auch der LKW,  auf der B9 zum Durchfahrtsverkehr gehören, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Wir sind davon überzeugt, dass das Aufstellen von Mautsäulen ein wirkungsvolles Mittel sein kann, den LKW-Durchfahrtsverkehr auf der B9 zu reduzieren.” so der Fraktionssprecher der SPD im Bad Breisiger Stadtrat, Sebastian Goerke.

PM der SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Breisig
Foto: Archiv

Anzeige
. . .

Anzeigen im Schaufenster