Spielnachmittage für „Daheimgebliebene“ in Remagen

Aktiplan Anzeige

Geschicklichkeit und Teamarbeit stehen im Mittelpunkt:

Im Rahmen des Remagener Integrationsprojektes und gefördert durch das „Bundesprogramm Demokratie leben“ lädt der Arbeitskreis für entwicklungspolitische Bildung (AeB e.V.) in den Ferien „Daheimgebliebene“ zu Spielnachmittagen ein. Kinder im Alter zwischen etwa sechs und zehn Jahren finden in den nächsten beiden Wochen ein breites Angebot, das vor allem auf Geschicklichkeit, Teamarbeit, Ausdauer und vor allem viel Spaß setzt. Das Angebot erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Jugendbahnhof Remagen und beinhaltet Stelzenlaufen, Wikingerspiel „Kubb“, Diabolo, Ringwurfspiel, Bowling, Boule-Spiel, gehen und balancieren auf „Pedalo“ und Federbrett, Street Racket und vieles mehr. Und wer es am längsten auf einem Bein blind auf dem „Pedalo“ zu stehen schafft, erhält einen kleinen Preis.

Geplant sind zunächst fünf Nachmittage: Mittwoch, der 18., Donnerstag der 19. sowie Freitag der 20. August jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr.
Am Montag, den 23. und am Freitag, den 27. August finden die Veranstaltungen ebenfalls um 15.00 bis 17.00 Uhr statt, jedoch auf dem Schulhof und in der Pausenhalle der Grundschule St. Martin.

Eltern werden gebeten, ihre Kinder unter der Email-Adresse spielnachmittag-remagen@hotmail.com anzumelden (wegen der Corona-Schutzregeln).
Zu den Spielnachmittagen sollten die Kinder bitte Getränke selbst mitbringen.

Pressemeldung Arbeitskreis für entwicklungspolitische Bildung e.V.
Foto: Frank Bliss

Foto: Ein Spielnachmittag des AeB e.V. vor Corona (Foto: Frank Bliss)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X