Starke Kommunen – Starkes Land – der Film

21
Starke Kommunen - Starkes Land Städtenetz will Herausforderungen der Zukunft gemeinsam anpacken

Starke Kommunen – Starkes Land –
Städtenetz will Herausforderungen der Zukunft gemeinsam anpacken

Innenminister Roger Lewentz hat im Rahmen der Auftaktveranstaltung in Bad Breisig zusammen mit dem Bürgermeister der dortigen Verbandsgemeinde sowie denen der Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel, Vallendar und Weißenthurm sowie der Städte Andernach, Bendorf, Neuwied, Sinzig und Remagen und dem begleitenden Beratungsbüro Sweco die Kooperationsvereinbarung des „Städtenetzes“ unterzeichnet. Damit geht es nach dem offiziellen Auftakt der zweiten Runde der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ im Januar 2018 in der Staatskanzlei nun auch vor Ort offiziell los. Die Kommunen wollen sich in einem „Städtenetz“ zukunftsfest als attraktive Standorte aufstellen und in Kooperation bis Ende 2021 Strukturen und Projekte gemeinsam auf den Weg bringen und verstetigen. Alle teilnehmenden Kommunen bekräftigten nochmals, dass sich ein solcher Verbund den Herausforderungen der Zukunft gemeinsam besser stellen kann. „In Zeiten des demografischen und digitalen Wandels, gesellschaftlicher Umbrüche und neuer globaler Herausforderungen müssen sich auch die Kommunen in Rheinland-Pfalz zukunftsfest aufstellen“, sagte Lewentz. Die interkommunale Kooperation trage dazu bei, die Sichtbarkeit und die Standortqualität von Kommunen zu erhöhen. „Voraussetzung ist, dass Veränderungen früh erkannt und nachhaltig geplant werden. Ich bin davon überzeugt, dass durch die interkommunale Zusammenarbeit die Bildung von Netzwerken und die Umsetzung von Schlüsselprojekten ausgelöst werden kann, die die Lebensqualität verbessern“, so der Minister. In der Kooperationsvereinbarung ist auch die Übertragung der Geschäftsführung von den teilnehmenden Kommunen auf die Verbandsgemeinde Bad Breisig als beauftragte Verbandsgemeinde geregelt, die während der Laufzeit des Projekts in enger Abstimmung mit den anderen teilnehmenden Kommunen sowie dem Innenministerium und dem Beratungsbüro als Ansprechstelle tätig sein wird. Dort wird eine gemeinsame Geschäftsstelle eingerichtet. Um die Teilnahme an der Zukunftsinitiative auch vor Ort sichtbar zu machen überreichte Minister Lewentz den Bürgermeistern für jedes Rathaus eine Fahne mit dem Logo „Starke Kommunen – Starkes Land“.

Pressemeldung MINISTERIUM DES INNERN UND FÜR SPORT

Sehen Sie hier den Film mit einigen Ausschnitten der Veranstaltung

Lesen Sie dazu auch hier im Aktiplan:
dreyer-und-lewentz-starke-kommunen-starkes-land/

/zukunftsinitiative-starke-kommune-starkes-land/

/buga-2031-zweckverband-soll-gegruendet-werden/