Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Susanne Müller zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Aktiplan Anzeige

„Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter“ – ASF Ahrweiler informiert

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Kreis Ahrweiler (ASF) ist zu diesem Gedenktag am Freitag, den 25.11.2022 zwischen 10.00 Uhr 12.00 Uhr mit einem Info-Stand in Bad Neuenahr / Alter Markt (nähe Kaufhaus) präsent. „Wir möchten unsere Arbeit vorstellen und gleichzeitig mit unserem Stand die Öffentlichkeit auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam machen und sensibilisieren“, geben Susanne Müller (MdL und Kreisvorsitzende ASF) sowie Marina Nachtsheim (stellv. Kreisvorsitzende ASF) an. „Wir möchten darüber informieren, was Frau im Kreis tun kann, wenn sie selbst Opfer von häuslicher Gewalt wird oder Frauen kennt, denen dies droht.

Überall auf der Welt stehen Frauen auf, um für ihre Rechte zu kämpfen. Zurzeit sind besonders die Frauen im Iran im Focus der medialen Aufmerksamkeit. Doch selbst in einem sonst so fortschrittlichen Land wie Deutschland ist häusliche Gewalt, besonders an Frauen, noch immer keine Seltenheit: Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von körperlicher oder sexualisierter Gewalt betroffen. So wurden laut Bundeskriminalamt im Jahr 2020 mehr als 119.000 Frauen Opfer häuslicher Gewalttaten, darunter schwere Körperverletzung, Vergewaltigung oder Mord. 158 Personen wurden im Rahmen von Partnerschaftsgewalt getötet. 132 davon waren weiblich. Und das sind nur die polizeilich bekannten Fälle.

Es gibt viele verschiedene Träger und Vereine, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Frauen vor Gewalt zu schützen und sie zu unterstützen. Die ASF informiert an ihrem Stand über diese Hilfemöglichkeiten und bietet eine Menge Infomaterial, in Form von Flyern, Kontaktadressen etc.  So z. B. auch das deutschlandweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ richtet sich an Frauen, die Gewalt erleben oder erlebt haben. Unter der Nummer 08000 116 016 können Frauen rund um die Uhr und kostenlos Kontakt zu Beraterinnen aufnehmen – vertraulich und anonym. Die Beratung kann per Telefon, Online-Chat oder E-Mail erfolgen. Auch Angehörige, der Freundeskreis und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden, um Frauen zu helfen, die Opfer von Gewalt geworden sind.

Die ASF-Frauen freuen sich auf zahlreiche und interessierte BesucherInnen und gute Gespräche.

Pressemeldung Susanne Müller MdL SPD
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger Abonnement

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner