Freitag, Januar 28, 2022

Tiny Houses in Sinzig Ende Januar bezugsfertig

Sonderseite
Hochwasser

Artikel +++ Filme +++ Reportagen +++ Pressekonferenzen +++

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412

Personensuche
0800 6565651

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

Bezugsfertigkeit der ersten Tiny Houses für Ende KW 3 geplant

Zukünftige Nutzer wurden bereits über die generelle Einzugsmöglichkeit informiert

SINZIG/BAD BODENDORF. Mit Spendengeldern aus der Aktion „Deutschland hilft“ wurde in den vergangenen Wochen – wie bereits berichtet – die Errichtung von 42 sogenannten Tiny Houses in der Sinziger Kernstadt und im Ortsteil Bad Bodendorf für Betroffene der Flutkatastrophe vorbereitet, die keine anderweitige Unterkunft beziehen konnten. Aufgestellt wurden sie in der Kernstadt in der Kölner Straße sowie im Mörikeweg südlich der B266 in Bad Bodendorf. Die Häuser dienen der Unterbringung von Personen, die derzeit nicht an ihrem ursprünglichen Wohnstandort untergebracht werden können. Geplant ist eine Nutzung für ein Jahr, bei Bedarf auch länger. Die ersten 12 Häuser am Sinziger Standort sollen – so der aktuelle Zeitplan – Ende der KW 3 bezugsfertig sein, die weiteren Häuser dann ab KW 4. Die zukünftigen Nutzer der Häuser, die bereits mit einem Zwischenbescheid über die generelle Vergabe informiert wurden, werden dann so bald als möglich über ihren Einzugstermin in Kenntnis gesetzt.

Die Arbeiten hatten sich gegenüber dem zunächst angenommenen Termin (Fertigstellung vor Weihnachten) verzögert, da sich die Herrichtung der Fläche aufgrund neuer Vorgaben des Hochwasserschutzes an der Kölner Straße aufwändiger als geplant darstellte und für den Standort Bad Bodendorf sogar ein neues Areal gesucht werden musste. Aufgrund dieser Verzögerungen waren Arbeiten an anderen Tiny House-Stellplätzen im Kreis Ahrweiler vorgezogen worden. „Auch wenn wir viele Vereinfachungen in den Standards entwickelt haben und Planungs- und Genehmigungsprozesse abkürzen – im Endeffekt bauen wir hier Neubaugebiete mit einer unterirdischen Infrastruktur für viele Dutzend Bewohner, was einfach seine Zeit braucht“, so Markus Becker vom mit der Planung und Einrichtung der beiden Tiny House-Areale beauftragten Ingenieursbüro.

Die Stadtverwaltung sowie alle Beteiligten freuen sich, unterstützt von der Aktion „Deutschland hilft“ mit den Tiny Houses nun eine ansprechende Wohnmöglichkeit für flutbetroffene Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen zu können.

Pressemitteilung der Stadt Sinzig
Foto: Archiv Gottschalk

Im Internet kursieren verschiedene Gerüchte über die Höhe der Miete. Die Stadt Sinzig teilt auf Nachfrage mit, dass monatliche Kosten von 400,- € anfallen. Diese Kosten teilen sich in 200,- € Miete und 200,- € Abschlagszahlung für Nebenkosten. Die Miete fließt auf Spendenkonten der Stadt.

AG

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X