Verfolgungsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall

213
Polizei

Verfolgungsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall mit Schwerverletztem, jugendlicher Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Unkel (ots) In den Morgenstunden des 18.06.2020 entzog sich ein jugendlicher Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle und befuhr hierbei mit dem Pkw seiner Mutter mit hoher Geschwindigkeit die Anton-Limbach-Straße in Unkel. Als er im Rahmen seiner Flucht auf den Parkplatz des Vorteilcenters in Unkel abbog, erfasste er einen Wachmann, welcher in Folge dessen zu Boden fiel und sich schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzte. Der Jugendliche flüchtete ca. 200 m weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, stellte das Fahrzeug ab und entfernte sich.

Nach Hinzuziehung eines Diensthundes konnte dieser die Fährte des Flüchtenden aufnehmen und den Jugendlichen in einer angrenzenden Grünfläche feststellen.

Der Verletzte wurde mit einem Oberarmbruch, sowie div. Prellungen und Hämatomen ins Krankenhaus Bad Honnef verbracht, wo er stationär aufgenommen werden musste.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt und der Jugendliche vorläufig festgenommen. Später wurde er an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Ihn erwarten zahlreiche Strafverfahren, weiterhin werden sowohl das Jugendamt, als auch die Führerscheinstelle über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Pressemeldung Polizei Linz
Foto: Archiv

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster