Verkehrsunfall mit Personenschaden – Vollsperrung der B 412

105
Verkehrsunfall mit Personenschaden - Vollsperrung der B 412

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Vollsperrung der B412

Brohl-Lützing. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei wurden gegen 06:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 412 alarmiert. Nach Angaben der Meldenden hatte sich ein Pkw überschlagen, der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte lag das Fahrzeug mittig der Fahrbahn auf der Fahrerseite. Nach erster notärztlicher Versorgung konnte der Fahrer von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug, in welchem er eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt war, befreit und anschließend ins Krankenhaus transportiert werden. Der Fahrzeugführer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass der Fahrzeugführer die B 412 in Fahrtrichtung Brohl-Lützing befuhr, aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, die Felswand streifte und sich danach überschlug. Die B 412 musste für Dauer von 90 Minuten voll gesperrt werden, wobei der Verkehr teilweise durch Polizeikräfte abgeleitet wurde. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Neben drei Streifenwagenbesatzungen der Polizeiinspektion Remagen, war das DRK mit einem Rettungswagen und einem Notarzt, sowie die Feuerwehren aus der VGV Bad Breisig im Einsatz.

Pressemeldung PI Remagen
Foto: Archiv

Anzeige
. . .

Anzeigen im Schaufenster