Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Marktapotheke Vogel

Verschönerungsverein Franken übernimmt Patenschaft für Streuobstwiese

Verschönerungsverein Franken übernimmt Patenschaft für Streuobstwiese „Im Seiffen“ Zehnjähriges Bestehen des Apfelfestes gab den Impuls
Franken. Unter den Augen aktiver Mitglieder und im Beisein von Ortsvorsteherin Helga Schmitt-Federkeil übergab Bürgermeister Wolfgang Kroeger zum Wochenbeginn offiziell die Patenschaft für die ca. 3.500 Quadratmeter große städtische Streuobstwiese „Im Seiffen“ an den Verschönerungsverein Franken. Stellvertretend nahm Vorstandsmitglied Wilbert Bley die Pflegschaft vom Stadtchef entgegen.
Ortsvorsteherin Helga Schmitt-Federkeil wies darauf hin, dass der Verschönerungsverein in Sachen Patenschaft kein Neuling sei: „Bereits 2009 übernahm der Verein die Pflegschaft für die rund 4.000 Quadratmeter große Fläche „Am oberen Wasserhäuschen“ gegenüber des Sportplatzes, nachdem schon 2005 die dort stehende Pumpstation in die örtliche Pflege übergegangen war. Es wurden Apfelbäume wieder „aufgepeppelt“ und neue Hochstämme gesetzt. Rund ums Wasserhäuschen, das damals mit liebevoller Handwerkskunst in zahlreichen „Feierabendstunden“ restauriert wurde, setzte der Verschönerungsverein rund 60 Weinstöcke, deren Lese in den nächsten Jahren mutmaßlich ein neues Fest in Aussicht stellt.“
„Während der Vorbereitungen für unser kleines Jubiläum, das 10jährige Apfelfest in diesem Jahr, kam uns der Gedanke, eine zweite, für den Fortbestand des Frankener Streuobstes nicht unbedeutende Streuobstwiese in Patenschaft zu nehmen.“, führte Wilbert Bley, Kassierer des Verschönerungsvereins aus. Bürgermeister Wolfgang Kroeger zeigte sich erfreut, dass er „angesichts des ehrenamtlichen Engagements der über 60 aktiven Mitglieder, die ihre Freizeit aufwenden, um das Ortsbild von Franken auf eine sehr positive Art und Weise ein Stück weit mit zu prägen“, die bereits zweite Patenschaft für eine Streuobstwiese übergeben konnte. „Der Verschönerungsverein engagiert sich in vorbildlicher Weise für den Fortbestand der ländlichen Kulturlandschaft und Tradition des Ortes“, bedankte sich der Stadtchef bei Wilbert Bley.
Neben der Pflege der weitläufigen Grünflächen, die den Zugang zum neuen Baugebiet „Im Seiffen“ säumen, will der Verein den Bestand des Hochstamm-Streuobstes sichern und einige Ergänzungspflanzungen vornehmen. Die alljährliche Ernte wird dem Apfelfest zu Gute kommen, bei dem es reichlich Apfeltrank zu pressen und Produkte rund um den Apfel herzustellen gilt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner