Wintereinbruch in der Region

144
Wintereinbruch in der Region

Wintereinbruch in der Region


Polizeiinspektion Adenau

Aufgrund der starken Schneefälle kam es am Donnerstag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, insbesondere auf Nebenstrecken rund um den Großraum Nürburgring. Dutzende Meldungen wegen witterungsbedingt liegengebliebener Lkw und zeitweise unpassierbarer Straßen forderten den Dauereinsatz der Straßenmeistereien, der Feuerwehr und der Polizei. Verzeichnet wurden drei anlassbedingte Verkehrsunfälle, bei denen es bei Sachschäden blieb. In einem Fall war ein Verkehrsunfall auf der B257 bei Quidelbachauf die Sommerbereifung am Pkw des beteiligten Fahrers aus Frankreich zurückzuführen. Gegen den Verantwortlichen wurden ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet und die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung angeordnet; der Pkw wurde bis zur Montage geeigneter Bereifung vorübergehend sichergestellt.

Während die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer Schwierigkeiten hatten, ihr Fahrtziel überhaupt zu erreichen, fanden sich wiederum sog. „Drifter“ am Nürburgring ein, um in den dortigen Kreisverkehrsplätzen ihre gefährlichen Fahrmanöver auf den öffentlichen Straßen auszuführen. Gegen mehrere „Drifter“ wurden Platzverweise erteilt und Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen bzw. Mitteilungen an die zuständigen Führerscheinstellen (sog. „Gelbe Karte“) vorgelegt.

 


Polizeiinspektion Mayen

Mit Beginn des gestrigen Schneefalls ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Mayen 16 Verkehrsunfälle bei winterglatten Straßenverhältnissen. Überwiegend kam es zu Blechschäden, in zwei Fällen begingen Fahrzeugführer Unfallfluchten.

Auf der L 82 in Mendig kam es zu einem Unfall im Begegnungsverkehr, hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Auf der K 94 bei Ochtendung prallte ein Pkw mit einem entgegenkommenden Bus zusammen und wurde in den Straßengraben geschleudert. Auch hier wurde der Fahrer des Pkw leicht verletzt.

Auf der L 98 war zwischen Monreal und Kaisersesch ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt und musste durch die Feuerwehr entfernt werden.

Um 21:12h kam es zur Vollsperrung der K20, zwischen Kottenheim und Ettringen, aufgrund umgestürzter Bäume.

Ebenfalls musste gegen 22:02h, die K19, Rieden-Riedener Mühlen, wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden. Hier hingen die Bäume aufgrund der Schneelast derart tief, dass Feuerwehrfahrzeuge manche Stellen nicht passieren konnten.

Die Straßenmeisterei veranlasste gegen 22:09h, auf L83, Forellenhof-Riedener Mühlen eine Vollsperrung, da ein Baum über der kompletten Fahrbahn lag.

Gegen 22:17h kam es zu einem Stromausfall in Ortslage Kirchwald.

Gegen 23:45 h fiel einer Streife der Polizei Mayen bei widrigen Temperaturen in der Polcher Straße in Mayen eine Obdachlose Person auf, die durch die Beamten in einer städtischen Notunterkunft untergebracht wurde.

Um 00:19h blockierte ein Baum die Fahrbahn auf der L96, zwischen Bermel und Arbach.

Gegen 03:27h wurden mehrere festhängende Lkw in Polch in der Rudolf-Diesel-Str. mitgeteilt. Hier musste man auf das Eintreffen der im Dauereinsatz befindlichen Streudienste warten.

Gegen 04:57h meldete ein Verkehrsteilnehmer das auf der L96, Höhe Abfahrt Arbach, mehrere Bäume auf Fahrbahn liegen. Hier erging eine Mitteilung an die zuständige Polizeiinspektion Daun.

Die Streudienste, Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsdienste, sowie die Polizei waren rund um die Uhr im Dauereinsatz und hatten eine sehr ereignisreiche Nacht.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster