Mittwoch, Dezember 8, 2021

Wohnhausbrand in der Mühlenbachstraße

Wohnhausbrand in der Mühlenbachstraße

Zwei Feuerwehrmänner verletzt –
Remagen/Sinzig (ots) Löscheinsatz ist in vollem Gange und wird noch längere Zeit andauern. Derzeit kein Hinweis auf Personenschaden aber Gebäude in Vollbrand. Wegen der starken Rauchentwicklung werden die Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Aufgrund der zentralen Lage des Brandobjektes werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, den Innenstadtbereich von Sinzig zu weiträumig zu umfahren. Um die Rettungswege freizuhalten leitet die Polizei den Verkehr entsprechend ab.

Update 15:47 Uhr – Hausbrand mit erheblichem Sachschaden

Am Donnerstagmittag, 11.45 Uhr, ging bei der PI Remagen die Erstinformation zu einem Hausbrand in der Mühlenbachstraße in Sinzig ein. Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits starker Rauch und offene Flammen insbesondere aus dem rückwärtigen Gebäudebereich. Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass es sich um ein Brandereignis größerer Dimension handelt. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein dreigeschossiges Gebäude in zentraler Lage mit Geschäftsräumen im Erdgeschoss und darüber liegenden Wohneinheiten. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen im Objekt befinden. Inzwischen konnten aber alle in dem Anwesen gemeldeten Personen erreicht werden, so dass davon auszugehen ist, dass niemand zu (Personen-)Schaden kam. Eine kleine Restunsicherheit bleibt allerdings: Da insbesondere das Dachgeschoss als einsturzgefährdet bewertet wird, konnte dieser Bereich bislang noch nicht bis in den letzten Winkel abgesucht und überprüft werden. Der Sachschaden dürfte sich nach erster vorsichtiger Schätzung auf 200.000 Euro belaufen, ggf. auch noch deutlich höher. Aufgrund der Lage des Brandobjektes im Stadtkern von Sinzig war in Anbetracht der Uhrzeit und des geschäftigen Treibens schon allein das Freihalten der Rettungswege eine Herausforderung. Der innerstädtische Verkehr wurde während des Löscheinsatzes ab- und umgeleitet. Aufgrund der erheblichen Rauchentwicklung waren die Anwohner aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Der (Haupt-)Löscheinsatz dauerte bis ca. 14.00 Uhr, Nachsorge und Brandwache dauern derzeit noch an. Im Einsatz waren mehr als 80 Feuerwehrleute sowie rund 20 Polizeibeamte. Aufgrund der unklaren Personenlage war ferner der Rettungsdienst vorsorglich vor Ort in Bereithaltung. Hinweise zur Brandursache liegen derzeit noch nicht vor. Die KI Mayen hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen, die sich aufgrund des problematischen Zustandes des Brandobjektes schwierig und aufwändig darstellen.

Im Rahmen des Löscheinsatzes haben sich zwei Feuerwehrmänner Schnitt- und Brandverletzungen zugezogen, die ambulant versorgt werden mussten.

Pressemeldung Polizei Remagen
Foto: allgrafics

Dazu schreibt die Freiwillige Feuerwehr Sinzig

Gebäudebrand nach Explosion

13.08.2020 - Gebäudebrand Mühlenbachstraße

Gestern Mittag kam es – nach einer Explosion – in der Mühlenbachstraße zu einem Brand eines Wohn- und Geschäftshaus.

Beim Eintreffen der Kameraden stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Sofort wurde dieses nach Personen durchsucht. Nachdem keine Personen im Gebäude gefunden wurden, konnte sofort mit den Löscharbeiten begonnen werden.

Hierbei wurden vorrangig die Nachbargebäude vor einem Übergreifen der Flammen geschützt. Die Löscharbeiten am Gebäude selbst fanden über die Mühlenbachstrauße sowie über den Hinterhof statt. Dort schlugen bereits die Flammen aus den Fenstern und Türen.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden. Im Verlauf der Nacht wurden bis in die frühen Morgenstunden mehrere Nachkontrollen durchgeführt. Einmal mussten kleinere Nachlöscharbeiten vorgenommen werden.

Bei den Löscharbeiten wurden zwei Kameraden leicht verletzt, welche aber nach einer kurzen Kontrolle im Krankenhaus wieder schnell entlassen werden konnten.

Im Einsatz waren:
– der Löschzug Sinzig mit dem ELWMTFHLF 20LF 16/12TLF 24/50 und dem MZF,
– der Löschzug Bad Bodendorf mit dem TLF 16/25MTF und dem GW-TH,
– die Einheit Remagen mit der DLA(K) 23/12, dem TLF 16/25, MZF-3, MTF-1, MTF-2 und dem KdoW Wehrleiter,
– der Löschzug Ahrweiler mit dem MZF 3,
– das THW OV Sinzig mit dem GKWMTF und MzKW,
– der Rettungsdienst mit mehreren RTW und einem NAW,
– sowie die Polizei.

Pressemeldung und Fotos: Freiwillige Feuerwehr Sinzig

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X